Golf1 und starke Exemplare des Käfer auf der Techno Classica

24. März 2014

Picture

Anlässlich der Weltmesse für Oldtimer-, Classic- und Prestige-Automobile in Essen zelebriert Volkswagen Classic gemeinsam mit den anderen Marken des Volkswagen Konzerns einen großen Auftritt. 2014 stehen der 40. Geburtstag des Golf und sieben sportive Käfer im Fokus.

Volkswagen Classic bündelt alle Aktivitäten zur Pkw-Historie der Marke und stellt aufsehenerregende Modelle aus den Fahrzeugsammlungen in Wolfsburg und Osnabrück in Halle 7.0 aus. Zunächst geht es um ein großes Jubiläum: Unter dem Motto „40 Jahre Golf" wird einer der ältesten noch existierenden Vertreter der ersten Baureihe gezeigt. Mit dem Golf I begann damals eine beeindruckende Erfolgsgeschichte: Bis heute sind über 30 Millionen Golf ausgeliefert worden.

Das Exponat wurde von der Stiftung AutoMuseum Volkswagen für die Techno Classica zur Verfügung gestellt. Ebenfalls aus diesem Museum stammt ein aufgeschnittener, mit zahlreichen Extras versehener Golf I, der am benachbarten Stand von Volkswagen Classic Parts auf die älteste Wolfsburger Fahrzeugsammlung hinweist: Das Markenmuseum in der Wolfsburger Dieselstraße östlich der Autostadt zeigt die komplette Produktgeschichte von Volkswagen.

Pünktlich zum Jubiläum des ersten Serien-Golf, der vor exakt 40 Jahren am Mittellandkanal vom Band lief, wird Volkswagen Classic diesen besonderen Geburtstag auf dem Messestand mit allen Besuchern gebührend feiern. Eine Überraschung wird bereits vorab verraten: Hans-Joachim „Strietzel" Stuck, einer der bekanntesten deutschsprachigen Rennfahrer und selbst Besitzer eines Golf I GTI, steht für Autogramme zur Verfügung.

Zweites Themenfeld von Volkswagen Classic auf der Techno Classica ist eine Kollektion besonders sportlicher „Kraftkäfer" (mehr über die Historie dieser und anderer „Kraftkäfer" finden Sie im gleichnamigen Magazin-Special auf www.volkswagen-classic.de). Insgesamt sieben starke Käfer aus der immerhin 21,5 Millionen Exemplare umfassenden Historie werden ausgestellt - darunter ein Käfer „Salzburg", eine besondere Version eines New Beetle RSi sowie der Volkswagen E-Bugster. (dpp-AutoReporter)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: