Handy für junge Autofahrer noch lange nicht tabu

16. November 2010


Dem Handy am Steuer wurde noch lange nicht abgeschworen. Im Gegenteil. Vor allem junge Autofahrer sehen das Verbot nicht so eng: Jeder zweite der 18- bis 29-Jährigen schaut während der Fahrt regelmäßig auf sein Handy oder bedient das Navi. 35 Prozent der jungen Fahrer telefonieren beim Fahren, 16 Prozent tippen SMS. Das ergab die aktuelle Umfrage eines Kfz-Direktversicherers.

Für Fahranfänger kann dieses Verhalten schnell kritisch werden, da bei einem Führerschein auf Probe nicht nur Bußgelder und Punkte in Flensburg drohen. Einem „Wiederholungstäter“ droht sogar ein Aufbauseminar. Kommt es zu einem Unfall und kann die Bedienung eines technischen Geräts nachgewiesen werden, wird das dem Fahrer umgehend als grobe Fahrlässigkeit ausgelegt. An einem Aufbauseminars führt dann kein Weg vorbei. (Auto-Reporter.NET/sr)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: