Hannover Messe 2014: Innovative und ressourcenschonende Produktionsprozesse

5. April 2014

Picture

Ressourcenschonende Produktionsmethoden und nachhaltige Antriebskonzepte stehen im Mittelpunkt des Volkswagen Messestands auf der Hannover Messe. Anlässlich des 40. Geburtstags des Bestsellers Golf können sich Besucher über die neuesten Modelle der Golf Familie sowie den Ur-Golf informieren. Die Studie e-load up!, ein elektrisch angetriebener Stadtlieferwagen, ergänzt die Vielfalt umweltschonender Transportlösungen von Volkswagen.

Das Jahr 2014 steht bei Volkswagen ganz im Zeichen des Golf: Vor 40 Jahren hat der Golf eine eigene Fahrzeugklasse definiert, mit der Volkswagen bis heute weltweit erfolgreich ist. Volkswagen zeigt auf dem diesjährigen Stand auf der Hannover Messe neben aktuellen Golf Modellen auch den Golf 1.

Umweltfreundliche Mobilität von Volkswagen
Besucher des Messestandes erleben ausgewählte Vertreter der gewachsenen Golffamilie: Golf TDI BlueMotion1, der erdgasbetriebene Golf TGI2 und der e-Golf3demonstrieren, dass emissionsarme Fahrzeuge fester Bestandteil der Modellpalette von Volkswagen sind. Darauf zahlt auch der neue Golf GTE4 ein: Der Plug-In-Hybrid verbindet einen sparsamen 1,4 TSI Verbrennungsmotor mit einem elektrischen Antrieb und vermittelt damit sportliche Fahrdynamik.

Dank des neuen modularen Querbaukastens produziert Volkswagen Golf Modelle unterschiedlicher Antriebsarten ‚Stoßstange an Stoßstange‘ im ganz normalen Serienprozess. Ergänzt wird die Palette der umweltfreundlichen Modelle auf dem Messestand durch den neuen Polo TDI BlueMotion5 und Polo BlueGT6 sowie dem Twin-up! und dem e-up!7.

Die ausgestellte Studie e-load up! auf Basis des kleinsten elektrischen Volkswagen kann insbesondere im innerstädtischen Lieferverkehr durch CO2-neutrale Transporte seine Stärken ausspielen. Im Vergleich zum Serienmodell vergrößert sich das Ladevolumen von 951 auf über 1400 Liter. Die Studie „Follow me" ist wie ein Lotsenfahrzeug aufgebaut und wäre für den umweltfreundlichen Verkehr am Flughafen denkbar.

Elektromobilität ist für Volkswagen eine Schlüsseltechnologie, um 2018 ökonomisch und ökologisch führender Automobilhersteller der Welt zu sein. Das zeigt auch die Sonderausstellungsfläche auf dem Volkswagen Stand. Anhand eines Schnittmodells des e-Golf, zweier Fahrwerkrahmen sowie verschiedener Motorenexponate wird das Thema e-Mobilität detailliert erklärt.

Innovative und ressourcenschonende Produktion
Eindrucksvoll zeigt der Vergleich vom Golf 1 zum Golf 7 Produktions-exponat, wie sich die Produktionsmethoden in den letzten 40 Jahren weiterentwickelt haben. In der „historischen Fertigung" des Golf 1 wird der Schweißprozess von 1974 statisch an einer Golf 1 Karosserie demonstriert.

Mit der Umweltstrategie der Produktion „Think Blue. Factory." will die Marke Volkswagen seine Werke bis zum Jahr 2018 um 25 Prozent umweltfreundlicher machen. Auf der Hannover Messe zeigt Volkswagen anhand ausgewählter Exponate, wie diese Ziele durch moderne Verfahren in der Produktion erreicht werden können.

Innovationen aus Presswerk, Karosseriebau, Lack und Montage werden vor Ort ausgestellt. Die Besucher können sich darüber hinaus an einem Info Touchscreen über diese Prozesse und Methoden informieren.

Berufliche Einstiegsmöglichkeiten bei Europas größtem Autobauer
Auch wer sich für berufliche Einstiegsmöglichkeiten bei Europas größtem Automobilhersteller interessiert, hat auf der Hannover Messe die Gelegenheit, sich umfassend zu informieren. Das Personalmarketing von Volkswagen steht auf dem Stand am Übergang Halle 15/16 für persönliche Gespräche zur Verfügung. (dpp-AutoReporter)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: