Honda gewinnt die Rallye Marokko: Paulo Goncalvez holt Weltmeister-Titel

22. Oktober 2013


Eine Premiere die ihresgleichen sucht: Mit der neu entwickelten Honda CRF450 Rally hat der Portugiese Paulo Goncalvez die Rallye Marokko gewonnen und damit den Weltmeister-Titel (FIM Rallye Weltmeisterschaft / insgesamt waren es sechs WM-Läufe weltweit) eingeheimst. Honda Teamkollege Joan Barreda (Spanien) beendete die Rallye auf Rang Drei. Damit gewinnt Honda fünf von sechs Etappen und hat drei Fahrer unter den Top-Five, denn Platz fünf ging an Sam Sunderland (Großbritannien). Alle Fahrer sind Mitglieder des Teams HRC (Honda Racing Corporation), Goncalvez und Barreda werden dabei vom deutschen Rennstall Speedbrain gemanagt. Weltmeister Paulo Goncalvez: „Fantastisch, ich habe das Rennen und den WM-Titel gewonnen. Das ist großartig, für mich und das Speedbrain Team. Zusammen war das ein tolles Teamwork. Ich möchte auch Joan Barreda danken, der mich auf den Etappen super unterstützt hat. Ohne ihn wäre es schwierig gewesen, den Titel zu gewinnen.“ Katsumi Yamazaki, HRC Rallye Chef: „Das Rennen war fantastisch und aufregend zugleich. Ein riesiger Erfolg für Honda und die neue CRF450 Rally. Ich bin sehr stolz auf das Team. Nicht nur auf die Fahrer, sondern auch auf die Mechaniker, die Ingenieure, auf jeden – ich bin sehr glücklich.“ Die Rallye Marokko war dabei die Generalprobe für die Rallye Dakar, die vom 5. bis 18. Januar 2014 durch Südamerika führt. Auf der Honda CRF450 Rally werden für HRC Helder Rodrigues (Portugal), Sam Sunderland (Großbritannien), Joan Barreda (Spanien), Paulo Goncalvez (Portugal) und Javier Pizzolito (Argentinien) teilnehmen. (Auto-Reporter.NET)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: