Honda schafft Platz für den neuen CR-V und senkt die Preise

27. Juni 2012


Die vierte Generation des Honda CR-V kommt im Herbst in den deutschen Handel. Zum Abschied der dritten Modellgeneration hat Honda den Einstiegspreis des CR-V von 26.950 auf 22.990 Euro gesenkt und bietet Kundenvorteile von bis zu 7.000 Euro. Auch die Ausstattung wurde weiter aufgewertet. Hinter dem Modellzusatz „Advantage“ verbergen sich verschiedene Pakete, die bis zu Bluetooth- Freisprecheinrichtung, DVD-Navigationssystem mit dynamischer Routenführung und 6,5-Zoll-Touchscreen, Rückfahrkamera und Sprachsteuerung reichen.Neben viel Komfort bietet Honda für den CR-V in den Ausstattungsvarianten „Elegance“ und „Executive“ ein innovatives Sicherheitspaket an. Es beinhaltet das von EuroNCAP mit einem Sonderpreis ausgezeichnete präventive Kollisionswarnsystem CMBS (Collision Mitigation Brake System), die adaptive Geschwindigkeitsregelung ACC (Adaptive Cruise Control) und das adaptive Kurvenlicht AFS (Adaptive Front Lighting System). Das „Safety-Paket“ kombiniert damit Sicherheitssysteme, die bislang allein Modellen deutlich teurerer Fahrzeugklassen vorbehalten waren.Bei der Motorisierung haben Kunden die Wahl zwischen einem 2.2 Liter i-DTEC Dieselmotor und einem 2.0 Liter i-VTEC Benziner. Der 2.2 i-DTEC mit 150 PS beschleunigt den CR-V in 9,6 Sekunden von null auf 100 km/h, und das bei einem kombinierten Kraftstoffverbrauch von nur 6,5 l/100 km (171 g/km CO2). Der 2.0 i-VTEC leistet ebenfalls 150 PS bei einem kombinierten Kraftstoffverbrauch von 8,2 l/100 km (190 g/km CO2). Beide Motorisierungen sind mit 6-Gang-Schaltgetriebe oder 5-Gang-Automatik erhältlich. (Auto-Reporter.NET/sr)
   

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Honda schafft Platz für den neuen CR-V und senkt die Preise

27. Juni 2012


Die vierte Generation des Honda CR-V kommt im Herbst in den deutschen Handel. Zum Abschied der dritten Modellgeneration hat Honda den Einstiegspreis des CR-V von 26.950 auf 22.990 Euro gesenkt und bietet Kundenvorteile von bis zu 7.000 Euro. Auch die Ausstattung wurde weiter aufgewertet. Hinter dem Modellzusatz „Advantage“ verbergen sich verschiedene Pakete, die bis zu Bluetooth- Freisprecheinrichtung, DVD-Navigationssystem mit dynamischer Routenführung und 6,5-Zoll-Touchscreen, Rückfahrkamera und Sprachsteuerung reichen.Neben viel Komfort bietet Honda für den CR-V in den Ausstattungsvarianten „Elegance“ und „Executive“ ein innovatives Sicherheitspaket an. Es beinhaltet das von EuroNCAP mit einem Sonderpreis ausgezeichnete präventive Kollisionswarnsystem CMBS (Collision Mitigation Brake System), die adaptive Geschwindigkeitsregelung ACC (Adaptive Cruise Control) und das adaptive Kurvenlicht AFS (Adaptive Front Lighting System). Das „Safety-Paket“ kombiniert damit Sicherheitssysteme, die bislang allein Modellen deutlich teurerer Fahrzeugklassen vorbehalten waren.Bei der Motorisierung haben Kunden die Wahl zwischen einem 2.2 Liter i-DTEC Dieselmotor und einem 2.0 Liter i-VTEC Benziner. Der 2.2 i-DTEC mit 150 PS beschleunigt den CR-V in 9,6 Sekunden von null auf 100 km/h, und das bei einem kombinierten Kraftstoffverbrauch von nur 6,5 l/100 km (171 g/km CO2). Der 2.0 i-VTEC leistet ebenfalls 150 PS bei einem kombinierten Kraftstoffverbrauch von 8,2 l/100 km (190 g/km CO2). Beide Motorisierungen sind mit 6-Gang-Schaltgetriebe oder 5-Gang-Automatik erhältlich. (Auto-Reporter.NET/sr)
   

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: