Hyundai hält Kontakt zur Spitze

11. August 2010

Nach einem furiosen ersten Halbjahr als stärkster asiatischer Hersteller auf dem deutschen Markt, bleibt Hyundai auch im Juli dicht an der Spitzenposition: Mit 41.932 Pkw-Neuzulassungen und einem Marktanteil von 2,46 Prozent liegt die Marke von Januar bis Juli zwar 32,9 Prozent unter dem Rekordjahr 2009, aber 51,5 Prozent im Plus gegenüber 2008. Dies bedeutet Platz 2 unter allen Asiaten und nur fünf Zulassungen weniger als der Spitzenreiter Toyota.

Im Juli entschieden sich insgesamt 5.994 Kunden für einen neuen Hyundai. Dies bedeutet ein Minus von 12,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr, aber einen Marktanteil von 2,52 Prozent. „2010 übertrifft bisher alle Erwartungen für die Marke Hyundai. Bereits auf dem Pariser Automobilsalon stehen mit einem neuen Kompakt-Van auf Basis des i20 und dem überarbeiteten Kleinstwagen i10 weitere Neuheiten in den Startlöchern, die noch in diesem Jahr für zusätzliches Wachstum sorgen werden“, sagt Werner H. Frey, Geschäftführer der Hyundai Motor Deutschland GmbH.

Das dreijähriges Jubiläum feiert das Kompaktmodell i30 im Juli: Der Fünftürer und sein Kombibruder i30cw eroberten mit 18.118 Neuzulassungen zwischen Januar und Juli 2010 Platz 1 der Hyundai-internen Verkaufsstatistik. Auch weltweit erfreut sich das erste in Europa produzierte Hyundai-Modell großer Beliebtheit: Auf dem europäischen Markt erreichten die Verkäufe bis Juli 2010 rund 250.000 Einheiten, weltweit verkaufte sich der i30 seit Marktstart rund 600.000 Mal. (Auto-Reporter.NET/pha)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: