Hyundai spendiert dem i30 umfangreichere Ausstattung

29. Oktober 2013


Mit dem aktuellen Modelljahreswechsel profitieren Käufer eines neuen Hyundai i30 von zahlreichen Neuerungen. Hierzu zählen die noch reichhaltigere Serienausstattung sowie zahlreiche zusätzliche Komfortdetails. Die Preise für das Erfolgsmodell bleiben hingegen unverändert: Das i30 Coupe ist bereits ab 15.590 Euro erhältlich, der fünftürige i30 sowie der i30 Kombi starten bei 16.100 respektive 17.400 Euro.Der i30 bietet damit ein nochmals gesteigertes Preis-Leistungsverhältnis. Er verfügt ab sofort serienmäßig über einen asphärischen Außenspiegel auf der Fahrerseite und verbesserte Gurtpunkte für die Isofix-Kindersitzbefestigung. Beide Außenspiegel sind zudem elektrisch beheizbar. Darüber hinaus haben die Ingenieure der koreanischen Marke sowohl Fahrwerk als auch Lenkung des i30 verbessert. Das Resultat: ein direkteres Lenkverhalten sowie ein nochmals verbesserter Fahrkomfort. Einen weiteren wichtigen Beitrag hierzu leistet die ebenfalls modifizierte Geräuschdämmung des Innenraumes.Außerdem verfügt der kompakte Bestseller in Verbindung mit dem Automatikgetriebe ab sofort serienmäßig über eine Schaltpunktanzeige. Weiteres Plus: Die neu positionierte Mittelarmlehne steht nun parallel zur Rücksitzbank und ermöglicht eine noch entspanntere Sitzposition. Im Hyundai i30 Kombi setzen ab November die neuen LED-Rückleuchten zusätzliche Glanzpunkte. (Auto-Reporter.NET/hhg)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: