Hyundai stärkste asiatische Marke in Deutschland

9. März 2011


Nach einem Plus von 37 Prozent im Januar setzt die Hyundai Motor Deutschland GmbH ihren Wachstumskurs auch im Februar fort und schafft als erfolgreichste asiatische Marke auf dem deutschen Markt den Sprung auf Position 3 der größten Importeure in der Bundesrepublik. Im Februar entschieden sich insgesamt 7.627 Kunden für einen neuen Hyundai. Das sind 36,5 Prozent mehr als im Vorjahresmonat und bedeutet einen Marktanteil von 3,4 Prozent (2010: 2,87 Prozent).

„Hyundai ist im Februar mehr als doppelt so stark wie der Gesamtmarkt gewachsen, der lediglich um 15 Prozent zulegen konnte“, freut sich Werner H. Frey, Geschäftsführer der Hyundai Motor Deutschland GmbH. „Mit Neuheiten wie der Mittelklassebaureihe i40 als Kombi und dem sportlichen, 1+2-türigen Coupé Veloster, die im Frühsommer das Hyundai Programm erweitern werden, wollen wir unsere Position konsequent weiter ausbauen.“

Seit Jahresbeginn wurden insgesamt 12.578 Hyundai Modelle auf Deutschlands Straßen neu zugelassen. Damit verbuchte die Marke ein Wachstum von 36,7 Prozent und einen Marktanteil von 2,89 Prozent (2010: 2,45 Prozent). Bestseller in den ersten zwei Monaten des Jahres ist die Kompaktbaureihe i30, für die sich 5.254 Kunden entschieden. Ihr folgen das Kompakt-SUV ix35 mit 2.078 Neuzulassungen und der Kleinwagen i20 mit 1.794 Einheiten. Bereits dicht dahinter rangiert der im Februar optisch überarbeitete Kleinstwagen i10 mit 1.764 verkauften Fahrzeugen. (Auto-Reporter.NET/pha)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: