IAA 2013: Bentley präsentiert neuen sportlichen GT V8

4. September 2013


Die Faszination des weltweit stilvollsten und luxuriösesten Grand Tourers erfährt mit der Vorstellung des neuen sportlichen Continental GT V8 S auf der Frankfurter IAA eine neue Dimension. Der neue GT V8 S ist als Coupé und Cabriolet erhältlich. Die neue Modellversion sorgt mit dem abgesenkten und modifizierten Sportfahrwerk, der direkteren Lenkung, den ausdrucksstarken Designmerkmalen der „S“-Modelle und dem markanten Sound des überarbeiteten V8-Motors für ein noch größeres Fahrvergnügen.Die neuen V8 S Modelle basieren auf dem viel beachteten Continental GT V8 und werden von einer leistungsstärkeren Variante des Bentley eigenen hocheffizienten 4-Liter-V8-Motors mit Doppelturboaufladung angetrieben. Das Triebwerk liefert eine Leistung von 389 kW/528 PS bei 6.000 U/min und entwickelt ein Drehmoment von eindrucksvollen 680 Nm bei lediglich 1.700 U/min.Die Kraft wird über ein eng abgestuftes 8-Gang-Automatikgetriebe von ZF übertragen. Das Leistungsplus ermöglicht eindrucksvolle Fahrwerte, eine atemberaubende Beschleunigung und eine außergewöhnlich flüssige Kraftentfaltung. Über den Schalthebel lässt sich der S-Modus anwählen. Er macht für den fahrorientierten Besitzer eines V8 S die Gasannahme noch direkter und lässt die Gänge noch weiter austouren, um die Gangwechsel so kurz wie möglich zu halten.Das GT V8 S Coupé beschleunigt innerhalb von 4,5 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 309 km/h. Die Leistungsfähigkeit des GT V8 S Cabrios steht dem in nichts nach: Für den Sprint von 0 auf 100 km/h vergehen 4,7 Sekunden und die Höchstgeschwindigkeit beträgt 308 km/h.Trotz zusätzlicher Leistungsreserven verteidigt der V8-Motor seine herausragende Stellung innerhalb seines Segments mit einem unerreichten Niveau an Verbrauchs- und Emissionseffizienz sowie einer Reichweite von mehr als 805 km. Das neue GT V8 S Coupé verzeichnet im kombinierten Verbrauch einen Wert von 10,6 l/100 km sowie CO2-Emissionen von 246 g/km. Für das Cabrio betragen die entsprechenden Werte 10,9 l/100 km sowie 254 g/km.Die eindrucksvolle Kombination aus Kraft, Leistungsvermögen und Effizienz ist das Ergebnis zahlreicher fortschrittlicher Technologien, die bei der Konstruktion des Bentley V8-Motors zum Einsatz kommen. So senkt die variable Zylinderabschaltung, die bei gemäßigter Fahrt vier der acht Zylinder deaktiviert, den Kraftstoffverbrauch ohne den Fahrkomfort zu beeinträchtigen. Bei stärkerer Leistungsbeanspruchung schaltet der Motor automatisch und unmerklich in den Betrieb mit allen acht Zylindern zurück.Neben der Kraft und dem Leistungsvermögen bieten die GT V8 S Modelle auch eine Reihe an Optimierungen im Fahrwerksbereich. Als Ergebnis erfüllen sie den Anspruch an ein noch dynamischeres und aktiveres Fahrerlebnis, während der legendäre Fahrkomfort des Continental jederzeit erlebbar bleibt.Für die neuen „S“ Modelle wurde das Design des Continental in eine noch ausdrucksstärkere Richtung entwickelt. Der Auftritt sorgt für dynamische Präsenz, noch bevor sich das Fahrzeug in Bewegung gesetzt hat. Das abgesenkte Fahrwerk verleiht dem Wagen eine straffere und selbstbewusstere Erscheinung. Das einzigartige Design der unteren Karosserieelemente besteht aus einer markanten vorderen Spoilerlippe, dezenten Seitenschwellern und einem diskreten, in glänzendem Beluga-Schwarz veredelten Heckdiffusor. Der glänzend schwarz gehaltene Kühlergrill mit seiner verchromten Mittelstrebe und die Endrohre in Form einer „liegenden Acht” sind die Markenzeichen der kraftvollen V8-Version.Der Innenraum des Continental GT hat bereits vielfach Maßstäbe gesetzt mit seinem unerreichten Luxuserlebnis, das aus der in den Bentley Werkstätten im englischen Crewe handgefertigten Verbindung von weichem Leder, Holzfurnieren, polierten Metalloberflächen und hochflorigen Teppichen entsteht. Das Interieur der „S“ Modelle drückt eine moderne Interpretation des Bentley typischen Luxus aus, ganz gleich in welcher Farbe oder Veredelung es ausgestattet wird. (Auto-Reporter.NET/hhg)
         

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: