IAA 2013 Mercedes: Autonom und emissionsfrei auf dem Weg in die Zukunft

10. September 2013


Die Mercedes-Benz & smart Media Night am Vorabend der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt am Main (IAA) steht ganz im Zeichen der Zukunft des Automobils. Mit einem Ausblick auf innovative Technologien, Produkte und Dienstleistungen zeigt Mercedes-Benz die nächsten Schritte zur Realisierung seiner Visionen vom emissionsfreien und vom unfallfreien Fahren. Einen Meilenstein auf dem Weg zum unfallfreien Fahren markiert die erste autonome Langstreckenfahrt im Überland- und Stadtverkehr mit seriennaher Sensorik.Als erster Autohersteller der Welt hat Mercedes-Benz mit dem Forschungs-fahrzeug S 500 INTELLIGENT DRIVE im August 2013 auf historischer Strecke gezeigt, dass auch im Überland- und Stadtverkehr autonomes Fahren möglich ist. Die rund 100 Kilometer lange Route von Mannheim nach Pforzheim folgte den Spuren der Pionierin Bertha Benz, die auf dieser Strecke vor genau 125 Jahren die erste automobile Fernfahrt gewagt hatte. Im dichten Verkehr des 21. Jahrhunderts musste die selbstständig fahrende S-Klasse hochkomplexe Situationen meistern – mit Ampeln, Kreisverkehren, Fußgängern, Radfahrern und Straßenbahnen. Die Besonderheit: Dieser wegweisende Erfolg wurde nicht durch den Einsatz extrem teurer Spezialtechnologie, sondern mithilfe seriennaher Technik realisiert wie sie ähnlich bereits heute in der neuen E- und S-Klasse verfügbar ist. Damit markiert das Projekt einen Meilenstein auf dem Weg vom selbst bewegten (automobilen) zum selbstständig fahrenden (autonomen) Auto.Lokal emissionsfrei – Erweiterung der ModellpaletteFür Daimler steht die Zukunft der Mobilität zudem schon lange im Zeichen der Elektrifizierung. Prof. Dr. Thomas Weber, im Vorstand der Daimler AG verantwortlich für Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars Entwicklung, betont: „Mit insgesamt neun lokal emissionsfreien Fahrzeugen mit Batterie- oder Brennstoffzellenantrieb hat die Daimler AG heute schon die weltweit breiteste Palette an Elektrofahrzeugen auf der Straße.“ Im ersten Halbjahr 2013 erreichten die elektrisch angetriebenen Modelle von Mercedes-Benz und smart einen Marktanteil von 42 Prozent – damit ist der Stuttgarter Konzern unangefochtener Marktführer bei Elektro-Pkws in Deutschland. Spitzenreiter ist dabei der smart fortwo electric drive mit einem Anteil von 40 Prozent.Im nächsten Jahr bekommt die elektrisch angetriebene Modellfamilie von Mercedes-Benz erneut Zuwachs. Lokal emissionsfreien Fahrspaß für bis zu fünf Personen bietet dann die B-Klasse Electric Drive. Sie erreicht eine Spitzenleistung von 130 kW und beschleunigt von null auf 100 km/h in 7,9 Sekunden – bei 200 Kilometern Reichweite und dem Mercedes-typisch hohen Niveau bei Sicherheit und Komfort.Bedarfsgerechte Hybride ergänzen das Angebot an elektrifizierten Antrieben von Mercedes-Benz. Die neue S-Klasse demonstriert, wie sich Luxus und Nachhaltigkeit auf einem bisher nicht gekannten Niveau vereinen. So setzt der S 500 PLUG-IN-HYBRID als bereits drittes Hybrid-Modell der neuen S-Klasse Maßstäbe bei Effizienz, Antriebs- und Klimakomfort. Der starke Elektroantrieb mit extern aufladbarer Batterie ermöglicht 30 Kilometer lokal emissionsfreies Fahren. Er ist kombiniert mit dem neuen 3,0-Liter-V6-Turbomotor. So erreicht der S 500 PLUG-IN HYBRID Emissionswerte von unter 69 g CO2/km. Die Markteinführung ist für 2014 vorgesehen.smart fourjoy – urbane Lebensfreude künftig auch für vierZum smart Markenerlebnis passen mehr als zwei Sitzplätze: Das stellt der smart fourjoy unter Beweis. Die Studie besitzt alle typischen smart Attribute und verkörpert damit das unbeschwerte urbane Lebensgefühl „pure urban joy of life“. Der Viersitzer ist der Vorbote einer neuen Generation von smart. Mit seinen kompakten Maßen (Länge/Breite/Höhe: 3.494/1.978/1.494 Millimeter) und einem Wendekreis von 9,1 Metern setzt der smart fourjoy auf die markentypische Wendigkeit und kann seine Stärken besonders in den Metropolen der Welt ausspielen. Und dank des aktuellen electric drive mit 55-kW-Permanentmagnetmotor bewegt sich der smart fourjoy lokal emissionsfrei, agil und ohne Schaltunterbrechungen. (Auto-Reporter.NET)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

IAA 2013 Mercedes: Autonom und emissionsfrei auf dem Weg in die Zukunft

10. September 2013


Die Mercedes-Benz & smart Media Night am Vorabend der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt am Main (IAA) steht ganz im Zeichen der Zukunft des Automobils. Mit einem Ausblick auf innovative Technologien, Produkte und Dienstleistungen zeigt Mercedes-Benz die nächsten Schritte zur Realisierung seiner Visionen vom emissionsfreien und vom unfallfreien Fahren. Einen Meilenstein auf dem Weg zum unfallfreien Fahren markiert die erste autonome Langstreckenfahrt im Überland- und Stadtverkehr mit seriennaher Sensorik.Als erster Autohersteller der Welt hat Mercedes-Benz mit dem Forschungs-fahrzeug S 500 INTELLIGENT DRIVE im August 2013 auf historischer Strecke gezeigt, dass auch im Überland- und Stadtverkehr autonomes Fahren möglich ist. Die rund 100 Kilometer lange Route von Mannheim nach Pforzheim folgte den Spuren der Pionierin Bertha Benz, die auf dieser Strecke vor genau 125 Jahren die erste automobile Fernfahrt gewagt hatte. Im dichten Verkehr des 21. Jahrhunderts musste die selbstständig fahrende S-Klasse hochkomplexe Situationen meistern – mit Ampeln, Kreisverkehren, Fußgängern, Radfahrern und Straßenbahnen. Die Besonderheit: Dieser wegweisende Erfolg wurde nicht durch den Einsatz extrem teurer Spezialtechnologie, sondern mithilfe seriennaher Technik realisiert wie sie ähnlich bereits heute in der neuen E- und S-Klasse verfügbar ist. Damit markiert das Projekt einen Meilenstein auf dem Weg vom selbst bewegten (automobilen) zum selbstständig fahrenden (autonomen) Auto.Lokal emissionsfrei – Erweiterung der ModellpaletteFür Daimler steht die Zukunft der Mobilität zudem schon lange im Zeichen der Elektrifizierung. Prof. Dr. Thomas Weber, im Vorstand der Daimler AG verantwortlich für Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars Entwicklung, betont: „Mit insgesamt neun lokal emissionsfreien Fahrzeugen mit Batterie- oder Brennstoffzellenantrieb hat die Daimler AG heute schon die weltweit breiteste Palette an Elektrofahrzeugen auf der Straße.“ Im ersten Halbjahr 2013 erreichten die elektrisch angetriebenen Modelle von Mercedes-Benz und smart einen Marktanteil von 42 Prozent – damit ist der Stuttgarter Konzern unangefochtener Marktführer bei Elektro-Pkws in Deutschland. Spitzenreiter ist dabei der smart fortwo electric drive mit einem Anteil von 40 Prozent.Im nächsten Jahr bekommt die elektrisch angetriebene Modellfamilie von Mercedes-Benz erneut Zuwachs. Lokal emissionsfreien Fahrspaß für bis zu fünf Personen bietet dann die B-Klasse Electric Drive. Sie erreicht eine Spitzenleistung von 130 kW und beschleunigt von null auf 100 km/h in 7,9 Sekunden – bei 200 Kilometern Reichweite und dem Mercedes-typisch hohen Niveau bei Sicherheit und Komfort.Bedarfsgerechte Hybride ergänzen das Angebot an elektrifizierten Antrieben von Mercedes-Benz. Die neue S-Klasse demonstriert, wie sich Luxus und Nachhaltigkeit auf einem bisher nicht gekannten Niveau vereinen. So setzt der S 500 PLUG-IN-HYBRID als bereits drittes Hybrid-Modell der neuen S-Klasse Maßstäbe bei Effizienz, Antriebs- und Klimakomfort. Der starke Elektroantrieb mit extern aufladbarer Batterie ermöglicht 30 Kilometer lokal emissionsfreies Fahren. Er ist kombiniert mit dem neuen 3,0-Liter-V6-Turbomotor. So erreicht der S 500 PLUG-IN HYBRID Emissionswerte von unter 69 g CO2/km. Die Markteinführung ist für 2014 vorgesehen.smart fourjoy – urbane Lebensfreude künftig auch für vierZum smart Markenerlebnis passen mehr als zwei Sitzplätze: Das stellt der smart fourjoy unter Beweis. Die Studie besitzt alle typischen smart Attribute und verkörpert damit das unbeschwerte urbane Lebensgefühl „pure urban joy of life“. Der Viersitzer ist der Vorbote einer neuen Generation von smart. Mit seinen kompakten Maßen (Länge/Breite/Höhe: 3.494/1.978/1.494 Millimeter) und einem Wendekreis von 9,1 Metern setzt der smart fourjoy auf die markentypische Wendigkeit und kann seine Stärken besonders in den Metropolen der Welt ausspielen. Und dank des aktuellen electric drive mit 55-kW-Permanentmagnetmotor bewegt sich der smart fourjoy lokal emissionsfrei, agil und ohne Schaltunterbrechungen. (Auto-Reporter.NET)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

IAA 2013 Mercedes: Autonom und emissionsfrei auf dem Weg in die Zukunft

10. September 2013


Die Mercedes-Benz & smart Media Night am Vorabend der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt am Main (IAA) steht ganz im Zeichen der Zukunft des Automobils. Mit einem Ausblick auf innovative Technologien, Produkte und Dienstleistungen zeigt Mercedes-Benz die nächsten Schritte zur Realisierung seiner Visionen vom emissionsfreien und vom unfallfreien Fahren. Einen Meilenstein auf dem Weg zum unfallfreien Fahren markiert die erste autonome Langstreckenfahrt im Überland- und Stadtverkehr mit seriennaher Sensorik.Als erster Autohersteller der Welt hat Mercedes-Benz mit dem Forschungs-fahrzeug S 500 INTELLIGENT DRIVE im August 2013 auf historischer Strecke gezeigt, dass auch im Überland- und Stadtverkehr autonomes Fahren möglich ist. Die rund 100 Kilometer lange Route von Mannheim nach Pforzheim folgte den Spuren der Pionierin Bertha Benz, die auf dieser Strecke vor genau 125 Jahren die erste automobile Fernfahrt gewagt hatte. Im dichten Verkehr des 21. Jahrhunderts musste die selbstständig fahrende S-Klasse hochkomplexe Situationen meistern – mit Ampeln, Kreisverkehren, Fußgängern, Radfahrern und Straßenbahnen. Die Besonderheit: Dieser wegweisende Erfolg wurde nicht durch den Einsatz extrem teurer Spezialtechnologie, sondern mithilfe seriennaher Technik realisiert wie sie ähnlich bereits heute in der neuen E- und S-Klasse verfügbar ist. Damit markiert das Projekt einen Meilenstein auf dem Weg vom selbst bewegten (automobilen) zum selbstständig fahrenden (autonomen) Auto.Lokal emissionsfrei – Erweiterung der ModellpaletteFür Daimler steht die Zukunft der Mobilität zudem schon lange im Zeichen der Elektrifizierung. Prof. Dr. Thomas Weber, im Vorstand der Daimler AG verantwortlich für Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars Entwicklung, betont: „Mit insgesamt neun lokal emissionsfreien Fahrzeugen mit Batterie- oder Brennstoffzellenantrieb hat die Daimler AG heute schon die weltweit breiteste Palette an Elektrofahrzeugen auf der Straße.“ Im ersten Halbjahr 2013 erreichten die elektrisch angetriebenen Modelle von Mercedes-Benz und smart einen Marktanteil von 42 Prozent – damit ist der Stuttgarter Konzern unangefochtener Marktführer bei Elektro-Pkws in Deutschland. Spitzenreiter ist dabei der smart fortwo electric drive mit einem Anteil von 40 Prozent.Im nächsten Jahr bekommt die elektrisch angetriebene Modellfamilie von Mercedes-Benz erneut Zuwachs. Lokal emissionsfreien Fahrspaß für bis zu fünf Personen bietet dann die B-Klasse Electric Drive. Sie erreicht eine Spitzenleistung von 130 kW und beschleunigt von null auf 100 km/h in 7,9 Sekunden – bei 200 Kilometern Reichweite und dem Mercedes-typisch hohen Niveau bei Sicherheit und Komfort.Bedarfsgerechte Hybride ergänzen das Angebot an elektrifizierten Antrieben von Mercedes-Benz. Die neue S-Klasse demonstriert, wie sich Luxus und Nachhaltigkeit auf einem bisher nicht gekannten Niveau vereinen. So setzt der S 500 PLUG-IN-HYBRID als bereits drittes Hybrid-Modell der neuen S-Klasse Maßstäbe bei Effizienz, Antriebs- und Klimakomfort. Der starke Elektroantrieb mit extern aufladbarer Batterie ermöglicht 30 Kilometer lokal emissionsfreies Fahren. Er ist kombiniert mit dem neuen 3,0-Liter-V6-Turbomotor. So erreicht der S 500 PLUG-IN HYBRID Emissionswerte von unter 69 g CO2/km. Die Markteinführung ist für 2014 vorgesehen.smart fourjoy – urbane Lebensfreude künftig auch für vierZum smart Markenerlebnis passen mehr als zwei Sitzplätze: Das stellt der smart fourjoy unter Beweis. Die Studie besitzt alle typischen smart Attribute und verkörpert damit das unbeschwerte urbane Lebensgefühl „pure urban joy of life“. Der Viersitzer ist der Vorbote einer neuen Generation von smart. Mit seinen kompakten Maßen (Länge/Breite/Höhe: 3.494/1.978/1.494 Millimeter) und einem Wendekreis von 9,1 Metern setzt der smart fourjoy auf die markentypische Wendigkeit und kann seine Stärken besonders in den Metropolen der Welt ausspielen. Und dank des aktuellen electric drive mit 55-kW-Permanentmagnetmotor bewegt sich der smart fourjoy lokal emissionsfrei, agil und ohne Schaltunterbrechungen. (Auto-Reporter.NET)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

IAA 2013 Mercedes: Autonom und emissionsfrei auf dem Weg in die Zukunft

10. September 2013


Die Mercedes-Benz & smart Media Night am Vorabend der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt am Main (IAA) steht ganz im Zeichen der Zukunft des Automobils. Mit einem Ausblick auf innovative Technologien, Produkte und Dienstleistungen zeigt Mercedes-Benz die nächsten Schritte zur Realisierung seiner Visionen vom emissionsfreien und vom unfallfreien Fahren. Einen Meilenstein auf dem Weg zum unfallfreien Fahren markiert die erste autonome Langstreckenfahrt im Überland- und Stadtverkehr mit seriennaher Sensorik.Als erster Autohersteller der Welt hat Mercedes-Benz mit dem Forschungs-fahrzeug S 500 INTELLIGENT DRIVE im August 2013 auf historischer Strecke gezeigt, dass auch im Überland- und Stadtverkehr autonomes Fahren möglich ist. Die rund 100 Kilometer lange Route von Mannheim nach Pforzheim folgte den Spuren der Pionierin Bertha Benz, die auf dieser Strecke vor genau 125 Jahren die erste automobile Fernfahrt gewagt hatte. Im dichten Verkehr des 21. Jahrhunderts musste die selbstständig fahrende S-Klasse hochkomplexe Situationen meistern – mit Ampeln, Kreisverkehren, Fußgängern, Radfahrern und Straßenbahnen. Die Besonderheit: Dieser wegweisende Erfolg wurde nicht durch den Einsatz extrem teurer Spezialtechnologie, sondern mithilfe seriennaher Technik realisiert wie sie ähnlich bereits heute in der neuen E- und S-Klasse verfügbar ist. Damit markiert das Projekt einen Meilenstein auf dem Weg vom selbst bewegten (automobilen) zum selbstständig fahrenden (autonomen) Auto.Lokal emissionsfrei – Erweiterung der ModellpaletteFür Daimler steht die Zukunft der Mobilität zudem schon lange im Zeichen der Elektrifizierung. Prof. Dr. Thomas Weber, im Vorstand der Daimler AG verantwortlich für Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars Entwicklung, betont: „Mit insgesamt neun lokal emissionsfreien Fahrzeugen mit Batterie- oder Brennstoffzellenantrieb hat die Daimler AG heute schon die weltweit breiteste Palette an Elektrofahrzeugen auf der Straße.“ Im ersten Halbjahr 2013 erreichten die elektrisch angetriebenen Modelle von Mercedes-Benz und smart einen Marktanteil von 42 Prozent – damit ist der Stuttgarter Konzern unangefochtener Marktführer bei Elektro-Pkws in Deutschland. Spitzenreiter ist dabei der smart fortwo electric drive mit einem Anteil von 40 Prozent.Im nächsten Jahr bekommt die elektrisch angetriebene Modellfamilie von Mercedes-Benz erneut Zuwachs. Lokal emissionsfreien Fahrspaß für bis zu fünf Personen bietet dann die B-Klasse Electric Drive. Sie erreicht eine Spitzenleistung von 130 kW und beschleunigt von null auf 100 km/h in 7,9 Sekunden – bei 200 Kilometern Reichweite und dem Mercedes-typisch hohen Niveau bei Sicherheit und Komfort.Bedarfsgerechte Hybride ergänzen das Angebot an elektrifizierten Antrieben von Mercedes-Benz. Die neue S-Klasse demonstriert, wie sich Luxus und Nachhaltigkeit auf einem bisher nicht gekannten Niveau vereinen. So setzt der S 500 PLUG-IN-HYBRID als bereits drittes Hybrid-Modell der neuen S-Klasse Maßstäbe bei Effizienz, Antriebs- und Klimakomfort. Der starke Elektroantrieb mit extern aufladbarer Batterie ermöglicht 30 Kilometer lokal emissionsfreies Fahren. Er ist kombiniert mit dem neuen 3,0-Liter-V6-Turbomotor. So erreicht der S 500 PLUG-IN HYBRID Emissionswerte von unter 69 g CO2/km. Die Markteinführung ist für 2014 vorgesehen.smart fourjoy – urbane Lebensfreude künftig auch für vierZum smart Markenerlebnis passen mehr als zwei Sitzplätze: Das stellt der smart fourjoy unter Beweis. Die Studie besitzt alle typischen smart Attribute und verkörpert damit das unbeschwerte urbane Lebensgefühl „pure urban joy of life“. Der Viersitzer ist der Vorbote einer neuen Generation von smart. Mit seinen kompakten Maßen (Länge/Breite/Höhe: 3.494/1.978/1.494 Millimeter) und einem Wendekreis von 9,1 Metern setzt der smart fourjoy auf die markentypische Wendigkeit und kann seine Stärken besonders in den Metropolen der Welt ausspielen. Und dank des aktuellen electric drive mit 55-kW-Permanentmagnetmotor bewegt sich der smart fourjoy lokal emissionsfrei, agil und ohne Schaltunterbrechungen. (Auto-Reporter.NET)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

IAA 2013 Mercedes: Autonom und emissionsfrei auf dem Weg in die Zukunft

10. September 2013


Die Mercedes-Benz & smart Media Night am Vorabend der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt am Main (IAA) steht ganz im Zeichen der Zukunft des Automobils. Mit einem Ausblick auf innovative Technologien, Produkte und Dienstleistungen zeigt Mercedes-Benz die nächsten Schritte zur Realisierung seiner Visionen vom emissionsfreien und vom unfallfreien Fahren. Einen Meilenstein auf dem Weg zum unfallfreien Fahren markiert die erste autonome Langstreckenfahrt im Überland- und Stadtverkehr mit seriennaher Sensorik.Als erster Autohersteller der Welt hat Mercedes-Benz mit dem Forschungs-fahrzeug S 500 INTELLIGENT DRIVE im August 2013 auf historischer Strecke gezeigt, dass auch im Überland- und Stadtverkehr autonomes Fahren möglich ist. Die rund 100 Kilometer lange Route von Mannheim nach Pforzheim folgte den Spuren der Pionierin Bertha Benz, die auf dieser Strecke vor genau 125 Jahren die erste automobile Fernfahrt gewagt hatte. Im dichten Verkehr des 21. Jahrhunderts musste die selbstständig fahrende S-Klasse hochkomplexe Situationen meistern – mit Ampeln, Kreisverkehren, Fußgängern, Radfahrern und Straßenbahnen. Die Besonderheit: Dieser wegweisende Erfolg wurde nicht durch den Einsatz extrem teurer Spezialtechnologie, sondern mithilfe seriennaher Technik realisiert wie sie ähnlich bereits heute in der neuen E- und S-Klasse verfügbar ist. Damit markiert das Projekt einen Meilenstein auf dem Weg vom selbst bewegten (automobilen) zum selbstständig fahrenden (autonomen) Auto.Lokal emissionsfrei – Erweiterung der ModellpaletteFür Daimler steht die Zukunft der Mobilität zudem schon lange im Zeichen der Elektrifizierung. Prof. Dr. Thomas Weber, im Vorstand der Daimler AG verantwortlich für Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars Entwicklung, betont: „Mit insgesamt neun lokal emissionsfreien Fahrzeugen mit Batterie- oder Brennstoffzellenantrieb hat die Daimler AG heute schon die weltweit breiteste Palette an Elektrofahrzeugen auf der Straße.“ Im ersten Halbjahr 2013 erreichten die elektrisch angetriebenen Modelle von Mercedes-Benz und smart einen Marktanteil von 42 Prozent – damit ist der Stuttgarter Konzern unangefochtener Marktführer bei Elektro-Pkws in Deutschland. Spitzenreiter ist dabei der smart fortwo electric drive mit einem Anteil von 40 Prozent.Im nächsten Jahr bekommt die elektrisch angetriebene Modellfamilie von Mercedes-Benz erneut Zuwachs. Lokal emissionsfreien Fahrspaß für bis zu fünf Personen bietet dann die B-Klasse Electric Drive. Sie erreicht eine Spitzenleistung von 130 kW und beschleunigt von null auf 100 km/h in 7,9 Sekunden – bei 200 Kilometern Reichweite und dem Mercedes-typisch hohen Niveau bei Sicherheit und Komfort.Bedarfsgerechte Hybride ergänzen das Angebot an elektrifizierten Antrieben von Mercedes-Benz. Die neue S-Klasse demonstriert, wie sich Luxus und Nachhaltigkeit auf einem bisher nicht gekannten Niveau vereinen. So setzt der S 500 PLUG-IN-HYBRID als bereits drittes Hybrid-Modell der neuen S-Klasse Maßstäbe bei Effizienz, Antriebs- und Klimakomfort. Der starke Elektroantrieb mit extern aufladbarer Batterie ermöglicht 30 Kilometer lokal emissionsfreies Fahren. Er ist kombiniert mit dem neuen 3,0-Liter-V6-Turbomotor. So erreicht der S 500 PLUG-IN HYBRID Emissionswerte von unter 69 g CO2/km. Die Markteinführung ist für 2014 vorgesehen.smart fourjoy – urbane Lebensfreude künftig auch für vierZum smart Markenerlebnis passen mehr als zwei Sitzplätze: Das stellt der smart fourjoy unter Beweis. Die Studie besitzt alle typischen smart Attribute und verkörpert damit das unbeschwerte urbane Lebensgefühl „pure urban joy of life“. Der Viersitzer ist der Vorbote einer neuen Generation von smart. Mit seinen kompakten Maßen (Länge/Breite/Höhe: 3.494/1.978/1.494 Millimeter) und einem Wendekreis von 9,1 Metern setzt der smart fourjoy auf die markentypische Wendigkeit und kann seine Stärken besonders in den Metropolen der Welt ausspielen. Und dank des aktuellen electric drive mit 55-kW-Permanentmagnetmotor bewegt sich der smart fourjoy lokal emissionsfrei, agil und ohne Schaltunterbrechungen. (Auto-Reporter.NET)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: