IAA 2013: Opel präsentiert gleich sieben Premieren

2. September 2013


Opel fährt auf der 65. IAA in Frankfurt mit sieben Weltpremieren in die Zukunft. Die Rüsselsheimer präsentieren erstmals den neuen Opel Insignia OPC mit frischem Look, überarbeitetem Fahrwerk und innovativem Infotainment. Der 239 kW/325 PS starke 2,8-Liter-V6-Turbomotor katapultiert den Spitzensportler mit einem maximalen Drehmoment von 435 Newtonmetern in 6,0 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100.Ebenso aufsehenerregend wie die OPC-Version des Markenflaggschiffs sind die Weltpremieren von Insignia Country Tourer, dem Abenteurer der neuen Insignia-Familie, sowie von Fließheck, Stufenheck und Sports Tourer – alle in neuem Design sowie mit wegweisendem Infotainment und klassenbesten Motoren.Wie die Mobilität von morgen aussehen wird, zeigt Opel auf der IAA erstmals vor großem Publikum mit dem Monza Concept – Opels Vision in Sachen vernetzter und effizienter Mobilität. Zugleich stellt Opel mit innovativen Modellen und Infotainment-Lösungen wie dem ADAM mit Siri Eyes Free-Funktion sowie neuen Motorengenerationen bereits heute unter Beweis, was modernes Autofahren bedeutet. So geben in Frankfurt die neue, 200 PS starke 1.6 SIDI Turbo-Version im Cascada und die neue Familie kleiner Benzinmotoren in Kombination mit neuem Sechsgang-Getriebe ihr Debüt.239 kW/325 PS und 435 Newtonmeter maximales Drehmoment – mit diesen Leistungswerten markiert der Opel Insignia OPC die Leistungsspitze unter den Opel-Modellen. Im frischen Gewand hat er auf der IAA seinen ersten großen Auftritt. Die neu gestalteten Front- und Heckpartien mit den typischen OPC-Designelementen wie der ausdrucksstarken Säbelzahn-Optik vorne und den im Heck integrierten Auspuffblenden untermauern seine Kraft und lassen von Highspeed-Runden auf dem Nürburgring träumen.Der neue Opel Insignia startet mit seiner Weltpremiere auf der IAA in den drei Karosserie-Versionen Viertürer, Fünftürer und Sports Tourer. Das Flaggschiff glänzt mit einem noch attraktiveren Styling innen wie außen und hebt damit die prämierte Design-Philosophie aus „skulpturalem Design und deutscher Präzision“ auf das nächst höhere Level. Der Clou: Für alle Insignia ist eine komplett neue Infotainment-Generation erhältlich. Sie integriert viele Smartphone-Funktionen ins Auto und lässt sich einfach und intuitiv via Touchpad, Touchscreen, Lenkradtasten und Sprachbefehl bedienen.Unter der Motorhaube ergänzen neue, starke und extra-effiziente Direkteinspritzer-Triebwerke wie die beiden Turbobenziner und der neue 99-Gramm-Turbodiesel das breite Portfolio. Der Zweiliter-Diesel erreicht dank seiner geringen Emission sowohl mit 88 kW/120 PS als auch mit 103 kW/140 PS die Effizienzklasse A+. In beiden Leistungsstufen benötigen Vier- und Fünftürer mit Sechsgang-Schaltgetriebe im kombinierten Zyklus gerade einmal 3,7 Liter Diesel auf 100 Kilometer. Damit ist der Opel Insignia 2.0 CDTI der sparsamste Diesel seiner Klasse. Auch bei den Benzinern setzt der neue Insignia die Bestmarke im Segment. So benötigt der Insignia 1.4 Turbo lediglich 5,2 Liter Benzin für 100 Kilometer.Weltpremiere Nummer drei ist der Opel Insignia Country Tourer. Empfiehlt sich sein Bruder Sports Tourer als eleganter Familien- und Geschäftskombi, so setzt der neue Country Tourer auf Abenteuerlust. Ein angedeuteter Unterfahrschutz vorne und hinten, eine massive Stahlplatte unter Motor und Getriebe, markante Front-, Seiten- und Radhausverkleidungen sowie zwei Auspuffendrohre und mehr Bodenfreiheit charakterisieren den Freizeitsportler – auch jenseits von Stadtgrenzen und Asphalt. Das muskulöse Äußere bringen der hochmoderne Allradantrieb und durchzugsstarke Turbotriebwerke wie der Zweiliter-SIDI-Benzindirekteinspritzer mit 184kW/250 PS oder der Hochleistungsdiesel 2.0 BiTurbo CDTI mit jeweils 400 Newtonmeter maximalem Drehmoment sicher auf die Piste.Athletische Leichtigkeit außen, einzigartige Projektionstechnologie im Innern und ein modulares Design, das nachhaltige Antriebsformen par excellence ermöglicht – der Opel Monza Concept steht für formschöne und hochmoderne Effizienz auf vier Rädern. Das visionäre Konzeptfahrzeug feiert ebenfalls auf der IAA Weltpremiere und zeigt das, was die Autofahrer von Opel in Zukunft erwarten dürfen.Effizienz und Konnektivität stehen bei der Entwicklung der nächsten Generation von Opel-Modellen unmissverständlich im Mittelpunkt. Hierauf gibt der Opel Monza Concept einen faszinierenden Ausblick. Um das Streben nach gesteigerter Effizienz deutlich von außen sichtbar zu machen, präsentiert die Studie die neue Interpretation der markanten Opel-Designphilosophie aus skulpturaler Formgebung und deutscher Präzision. (Auto-Reporter.NET/hhg)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: