IAA 2013: Skoda kann es auch sportlich

12. September 2013


Mit dem neuen Octavia RS zeigt Skoda auf der Frankfurter IAA, dass es auch Autos  mit sportiven Genen in seiner Modellpalette hat. Die Optik des schnellsten Octavia den es je gab, ist zwar eher auf Understatement ausgelegt, doch bei den Fahrleistungen hält er sich überhaupt nicht zurück. Angetrieben von einem Zweiliter-Benziner mit 162kW/220 PS absolviert er den Sprint von 0 auf 100 km/h in nur 6,8 Sekunden und die Höchstgeschwindigkeit beträgt 248km/h.Doch der Octavia RS reduziert sich nicht nur auf eine verkannte „Rennziege“. Der Kompakt-Sportler ist nämlich auch ein äußerst praktisches Auto und hat alle Vorteile des „normalen“ Octavia übernommen: Platz satt vorne und hinten, großer Kofferraum(Limousine 590 Liter, Combi 610 Liter), hohe Funktionalität, Qualität, präzise Verarbeitung, niedrigen Verbrauch und – wie bei Skoda üblich – ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Ein Auto also für Menschen, die Freude am Fahren haben und manchmal bedauern, dass der Schulweg der Sprösslinge nicht über die Nordschleife des Nürburgring führt , aber auch nicht die Ratio ausschalten. (Auto-Reporter.NET/hhg)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: