Innovative Technologien im Golf und Golf Variant

14. Oktober 2013


Internet im Golf: Ab sofort können für den Golf und Golf Variant die mobilen „Car-Net“ Online-Dienste optional bestellt werden. Über das Internet bereitgestellte Verkehrsinformationen ermöglichen die Berechnung von Alternativrouten in Echtzeit. Google Street View und Google Earth bieten zudem eine bessere Orientierung. Der Golf Variant wird auf Wunsch mit der Progressivlenkung noch dynamischer. Mit „Car-Net“ erhält der Fahrer im Golf und Golf Variant hochaktuelle Informationen über die Verkehrslage. Das mit dem Golf GTI und GTD eingeführte System ruft online nahezu in Echtzeit Verkehrsdaten ab und schlägt im Falle von Verkehrsbehinderungen Alternativrouten vor.Das neue System bietet foto-realistische Kartendarstellungen auf Basis von Satellitenbildern via Google Earth. Für viele Städte ist eine 360-Grad-Panoramaansicht (Google Street View) erhältlich, dies ermöglicht eine bessere Orientierung an nicht bekannten Orten.Darüber hinaus enthält „Car-Net“ eine Online-Suchfunktion für Sonderziele, so kann der Nutzer eine persönliche „Point of Interest“-Suche starten. Mit Hilfe dieser Funktion finden die Fahrer ihre individuellen Wunschziele schneller und aktueller.Mit dem „R-Line“-Sportpaket hält ab sofort auch eine neue, innovative Technologie Einzug im Golf Variant – die, beispielsweise schon aus dem Golf GTI bekannte, Progressivlenkung mit variabler Lenkübersetzung. Bis zum Volleinschlag sind es bei der Progressivlenkung 2,1 Lenkradumdrehungen, bei der Standardlenkung sind es 2,75. Beim Rangieren und Parken reduziert dies spürbar die Lenkarbeit. Auf kurvenreichen Landstraßen und beim Abbiegen indes, bietet die direktere Auslegung der Progressivlenkung ein deutliches Plus an Dynamik. Darüber hinaus umfasst das R-Line Paket eine Tieferlegung der Karosserie um 15 mm, sowie zu 65 % abgedunkelte hintere Seitenscheiben und Heckscheibe. (Auto-Reporter.NET/hhg)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: