Junge Fahrer zum Gratis-Fahrzeugcheck eingeladen

18. Mai 2011


Die 18- bis 24-Jährigen sind noch immer die Altersgruppe mit dem höchsten Unfall- und Todesrisiko im Straßenverkehr. Deshalb geht der Dekra-SafetyCheck für junge Autofahrer in diesem Jahr in eine neue Runde. Bei der Verkehrssicherheitsaktion von Deutscher Verkehrswacht, Deutschem Verkehrssicherheitsrat und Dekra sind junge Autofahrer zu einem kostenlosen Check ihrer Autos eingeladen. Die Aktion unter dem Motto „Erst checken – dann Gas geben!“ läuft noch bis zum 25. Juni 2011 bundesweit an allen Dekra-Niederlassungen. Schirmherr ist Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer. Mit der Aktion soll das nach wie vor extrem hohe Unfallrisiko der jungen Fahrer weiter verringert werden.

2009 gehörten 19 Prozent aller Getöteten und 20 Prozent aller Verletzten im Straßenverkehr der Gruppe der 18- bis 24-Jährigen an. Der Anteil der jungen Fahrer an der Bevölkerung liegt jedoch nur bei 8,3 Prozent. Die Gründe für die hohe Unfallbeteiligung der jungen Fahrer sind vielfältig. Eine große Rolle bei dieser Bilanz spielen die noch geringe Fahrpraxis und höhere Risikobereitschaft in diesem Alter. Aber auch die oft älteren Fahrzeuge sind ein Risikofaktor, wie die Ergebnisse des Dekra-SafetyCheck 2010 zeigen. Bei der Durchsicht fielen drei von vier Pkws (77 %) durch sicherheitsrelevante Mängel auf, zum großen Teil an Bremsen, Fahrwerk und Reifen. An den beanstandeten Autos wurden im Schnitt 3,3 Mängel gefunden.

Die hohe Mängelquote der Fahrzeuge hängt eng mit ihrem relativ hohen Alter zusammen. Durchschnittlich waren Pkws junger Fahrer im vergangenen Jahr 10,9 Jahre alt, auf dem Tacho hatten sie 125.900 Kilometer. Das Durchschnittsalter der in Deutschland zugelassenen Autos lag dagegen bei nur 8,1 Jahren. Entsprechend im Nachteil sind die Fahrer dieser Autos auch in puncto Sicherheitsausstattung: 29 Prozent hatten weder Fahrerairbag noch ABS oder ESP an Bord. Weitere zwölf Prozent waren nur mit einem dieser Sicherheitssysteme ausgestattet. (Auto-Reporter.NET/sr)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: