Kahle und Göbel starten im Skoda-Youngtimer

4. Juni 2011


Zwei Wochen nach ihrem Gesamtsieg bei der 34. Wiesbaden Rallye treten Matthias Kahle und Peter Göbel auch heute (4. Juni) bei der Auto Zeitung Youngtimer Tour an, um die Trophäe zu holen. Bereits im vergangenen Jahr, beim ersten Lauf der Youngtimer, erfuhr der gebürtige Sauerländer Göbel als Beifahrer von Jens Herkommer den ersten Platz. Jetzt will der 42-Jährige mit seinem Stammpiloten Matthias Kahle den Erfolg verteidigen.

Der siebenfache deutsche Rallyemeister Kahle setzt gemeinsam mit Göbel auf den 71er- Skoda 110 R. Mit dem Fahrzeug feierten sie auch vor Kurzem ihren Erfolg in der hessischen Landeshauptstadt.

Mit dem Start bei dieser Youngtimer-Tour feiert die tschechische VW-Tochter „110 Jahre Motorsport“, denn im Juni 1901 wurde zum ersten Mal ein Fahrzeug aus Mlada Boleslav in einem Rennen eingesetzt: beim Großen Preis des französischen Automobilclubs ACF. Das Etappenrennen von Paris nach Berlin führte auch durch das Rheinland und Westfalen. Ein Etappenziel war Aachen. Von dort führte der Weg über Hannover in die preußische Metropole. Werksfahrer Narcis Podsednicek konnte sich allerdings mit seinem Motorrad der Ursprungsmarke Laurin&Klement nur als moralischer Sieger feiern lassen. Er war viel schneller in Berlin als die Zielkontrolle. So konnte ihm niemand regelkonform die Ankunft bestätigen. Das wird Kahle und Göbel mit ihrem historischen Skoda-Youngtimer nicht passieren. Die Rallye-Teilnehmer werden heute gegen 17.15 Uhr in Düsseldorf auf der Königsallee erwartet. (Auto-Reporter.NET/arie)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: