Kleine Feder große Wirkung: Ford Pick-up muss in die Werkstatt

4. Februar 2011


Rund 280.000 der in den USA sehr beliebten Pick-up-Trucks des Typs F-150 von Ford müssen in die Werkstätten. Eine Rückholfeder in den Türgriffen kann bei normaler Benutzung den Dienst versagen, was nach Warnungen der US-Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA dazu führen kann, dass sich bei einem Seitenaufprall die Tür entriegelt. Wie die „Automobilwoche“ berichtet, sind Modelle der Jahre 2009 und 2010 betroffen.

Da die Amerikaner es gerne etwas größer mögen, verwundert es nicht, dass sich kein anderes Auto in den USA so gut verkauft wie die F-Serie von Ford. Alleine im vergangenen Monat konnte Ford auf seinem Heimatmarkt fast 39.000 der „Schwergewichte“ absetzen. Ihr Spritdurst und ihre XXL-Proportionen sorgen jedoch immer wieder für Kritik. (Auto-Reporter.NET/br)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: