Kostenloses Entsorgungsangebot von Volkswagen schont seit 15 Jahren Umwelt und Ressourcen

21. August 2013


Die Volkswagen Original Teile Logistik GmbH & Co. KG (OTLG) bietet inzwischen seit 15 Jahren erfolgreich ihr umweltschonendes Werkstatt-Entsorgungsprogramm an. An dem Programm, das 1998 gestartet ist, nehmen inzwischen fast alle Werkstätten der Marken Volkswagen, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Audi, Seat und Skoda in Deutschland teil. Im Fokus stehen die Entlastung des Handels in Umwelt- und Entsorgungsfragen, die nachhaltige Schonung der Umwelt und ein ganzheitliches Haushalten mit begrenzten Ressourcen unter Berücksichtigung gesetzlicher Anforderungen und wirtschaftlicher Aspekte.Die OTLG nimmt kostenlos Wertstoffe und Werkstattabfälle zurück, die bei der Fahrzeugwartung und -reparatur in den Werkstätten anfallen, und entsorgt sie sicher und umweltgerecht. Die Stoffe sind derzeit in 27 verschiedene Abfall- und Wertstoffkategorien unterteilt, beispielsweise Airbags, Bremsscheiben, Kunststofffässer oder Verbundglas, die in sechs Abfallfraktionen zusammengefasst werden: Papier und Kartonagen, Elektroschrott, Verpackungsfolie, Stoßfänger sowie Kunststoffgemische und -gebinde mit Verunreinigungen. In speziellen Behältern werden die Altteile und Abfälle bei den Werkstätten gesammelt, abgeholt und in die regionalen Niederlassungen der OTLG gebracht. Die gebündelten Rohstoffe werden anschließend in die jeweils vorgegebenen Verwertungswege gegeben oder von spezialisierten Vertragspartnern professionell entsorgt.Durch die Entsorgung in den Partnerwerkstätten verwertet die OTLG jährlich rund 50.000 Tonnen Abfall: etwa 4.000 Tonnen Flüssigkeiten, 14.000 Tonnen Verpackungen, 14.000 Tonnen Altreifen, 17.000 Tonnen Fahrzeugteile sowie 1.000 Tonnen Abfälle aus Lackierereien. Dieses entspricht insgesamt gewichtsmäßig dem jährlichen Hausmüllaufkommen einer Stadt mit rund 100.000 Einwohnern.Für den Rücktransport der Abfallfraktionen werden vorhandene Transportkapazitäten mitgenutzt. Damit entfallen zusätzliche Transportwege, was die Umwelt weiter entlastet. Die OTLG gestaltet den Entsorgungsprozess darüber hinaus durch innovative Logistikkonzepte umwelteffizient. So werden Abfallfraktionen demnächst am frühestmöglichen sinnvollen Punkt – zum Beispiel einem Umschlagspunkt der OTLG-Warenströme – wieder voneinander getrennt und von dort direkt der weiteren Verwendung zugeführt.Für die umweltgerechte Entsorgung ist es notwendig, dass die Wertstoffe entsprechend der Vorgaben des Händlerleitfadens sortenrein gesammelt und zurückgegeben werden. Um das zu gewährleisten, bietet die OTLG den Partnern zusätzlich Umweltschulungen und -beratungen sowie verschiedene Informationsmaterialien zum richtigen Umgang mit Gefahrstoffen an. (Auto-Reporter.NET)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: