LA Auto Show 2010: Nissans XL-Van Quest in 4. Auflage

19. November 2010


Auf der diesjährigen Los Angeles Auto Show (19.–28. November) zeigt der japanische Autobauer Nissan gleich drei Weltpremieren. Neben der vierten Generation des mit drei Sitzreihen ausgestatteten Familien-Vans Quest und einer zweitürigen Cabrio-Version des Premium-Crossovers Nissan Murano ragt die Konzeptstudie Ellure heraus – ein mutiger Designvorschlag für eine Stufenhecklimousine von morgen.

Ebenfalls auf dem Nissan-Stand im L.A. Convention Center zu sehen sind der nunmehr 530 PS starke Supersportwagen GT-R sowie der Nissan LEAF. Verkaufsstart für den in großen Stückzahlen hergestellten Stromer auf dem amerikanischen Markt ist der 10. Dezember. Bis September lagen Nissan Amerika schon 20.000 Bestellungen vor. Im Laufe des Jahres 2011 kommt der familientaugliche LEAF auch nach Eurpa.

Sowohl der Quest mit bis zu sechs Plätzen als auch das Murano CrossCabriolet stehen bereits ab Anfang 2011 bei den nordamerikanischen Nissan Händlern. Der Quest verfügt unter anderem über Schiebetüren, die auf einfachen Fingerdruck reagieren, zwei Schiebedächer sowie im Schnellverfahren umklappbare hintere Sitzreihen. Für den Antrieb ist der bekannte 3,5-Liter-V6-Benziner aus der mit zahlreichen Preisen bedachten VQ-Motorenfamilie von Nissan zuständig. (Auto-Reporter.NET/arie)

         

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: