Laufen für den Erhalt der Wildnis

9. August 2013


Toyota hält den Naturschutz in Bewegung. Als neuer Partner von Wilderness International unterstützen der Toyota Fund for Europe und Toyota Deutschland die Bewahrung von Wildnisgebieten und die Umweltbildung von Kindern und Jugendlichen. Eines der wichtigsten Instrumente der Umweltschutzinitiative ist der „Walk for the Wild“: ein Wildnislauf, mit dem sich Schülerinnen und Schüler für den Erhalt unberührter Gebiete engagieren können.Einer der ersten Läufe im Rahmen der neuen Kooperation zwischen Toyota und Wilderness International fand kürzlich in Köln statt. An dem Wildnislauf nahmen Schüler der St. George’s School teil, einer internationalen Schule im Süden der Domstadt. Sie suchten sich zunächst Sponsoren, die zusicherten, pro gelaufene Runde einen vereinbarten Betrag an die Umweltinitiative zu spenden.Alle Schüler, die beim Wildnislauf der St. George’s School mehr als 50 Euro erlaufen haben, erhielten im Anschluss eine persönliche Urkunde mit den Geokoordinaten jener Fläche, die durch ihren Lauf nun dauerhaft geschützt werden konnte. Weitere Läufe finden im September und Oktober in Berlin, Dresden, Leipzig und Weimar statt. Jeder kann sich an der Aktion beteiligen und mit einer Spende Pate für unberührte Urwaldgebiete werden.Das Geld, das bei den Wildnisläufen zusammenkommt, wird zur Hälfte für den Kauf von Grund und Boden in Urwäldern und deren langfristige Sicherung verwendet; schon für 50 Euro kann ein 64 Quadratmeter großes Gebiet für immer geschützt werden. Die andere Hälfte der Gelder fließt in regionale Umweltschutz- und Umweltbildungsprojekte, unter anderen an den teilnehmenden Schulen. (Auto-Reporter.NET)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: