Lifestyle-Radl von BMW

16. Oktober 2017

Picture

Das neue BMW Active Hybrid e-Bike kommt in den Handel mit einem
komplett überarbeiteten Antriebskonzept, das sich in einer
deutlichen Leistungssteigerung bemerkbar macht: Der
Brose-Elektromotor, der bei Bedarf zur Unterstützung der
Tretleistung aktiviert werden kann, sorgt mit 250 W Leistung und 90
Nm Drehmoment für gesteigerte Dynamik und die BMW typische Agilität.
Die Power für die elektrische Tretunterstützung bis zu einer
Reichweite von 100 km kommt aus dem abnehmbaren 504-Wh-Akku. Die
Stärke der Tretunterstützung lässt sich über das neue Display
einfach regulieren; vier unterschiedlich starken Modi - von ECO (+50
Prozent) bis Turbo (+275 Prozent) stehen bis zu einer
Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h zur Verfügung. Micro-USB-Eingang
und Bluetooth-Funktion ermöglichen zudem die Verbindung mit dem
Smartphone.

 

Neben seinen technischen Komponenten besticht das BMW Active
Hybrid e-Bike auch durch sein Design. So sind Motor und Akku
vollständig in den hydrogeformten Aluminiumrahmen integriert. Auch
an die menschliche Kehrseite wurde gedacht, denn E-Bikes stellen
spezielle Anforderungen an den Sattel. Deshalb beauftragte Selle
Royale die BMW Group Tochter Designworks damit, den ersten speziell
auf die Bedürfnisse von E-Bikern abgestimmten Sattel zu entwickeln.

 

Die neuartige Form des ‚eZone‘-Sattels basiert auf einem
zonalen Konzept; eine kurze Nase, eine im hinteren Bereich
aufsteigende Sitzfläche und bewegliche Seitenflügel gewährleisten
nicht nur einen stabilen Sitz und eine bessere Balance beim Anfahren
und Bremsen, sondern sorgen für Sicherheit in E-Bike typischen
Beschleunigungssituationen. Gleichzeitig überzeugt der eZone durch
ein Plus an Komfort dank der Drei-Zonen-Polsterung mit 3D-Skingel und
Royal-Gel. Der an der Sattelrückseite integrierte Griff aus
Fiberglas ermöglicht zudem eine verbesserte Handhabung von E-Bikes,
die aufgrund des Antriebsmoduls häufig schwerer sind als klassische
Fahrräder.

 

Das Active Hybrid e-Bike gibt es bei ausgewählten BMW-Händlern
gegen einen Obulus von 3400 Euro. (dpp-AutoReporter/wpr)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: