LIQUI MOLY veröffentlicht neuen Erotikkalender vom Hockenheimring

21. Oktober 2013


Auf über 70 Grad kann die Temperatur im Cockpit während eines Rennens der Tourenwagen-Weltmeisterschaft steigen. Warm kann dem Betrachter auch werden, wenn er den neuen Erotikkalender von LIQUI MOLY in Händen hält. Der variiert das Thema „Rennstrecke“ und setzt die BMW des LIQUI MOLY Team Engstler in Szene. Die größte Aufmerksamkeit dürften aber nicht die Autos erhalten. „Wir wollten einen Kalender an der Rennstrecke machen, weil hier der Bezug zu LIQUI MOLY besonders groß ist“, erklärte Peter Baumann, Marketingleiter bei LIQUI MOLY. „Nicht nur, weil wir ein Rennteam in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft haben, sondern auch, weil die Extrembelastungen im Motorsport ein hervorragender Test für unsere Produkte sind.“ Freilich spielen auch die Produkte nur eine untergeordnete Rolle im Erotikkalender. Er zeigt geschmackvoll inszenierte Situationen am Hockenheimring. Bilder beschreiben den, zugegebenermaßen idealisierten, Alltag auf der Rennstrecke: Vorbereitung auf das Rennen, Boxenstopp, Zuschauer auf der Tribüne, eine Grillparty und sogar einen Unfall. Auch wenn sich das echte Team des LIQUI MOLY Teams Engstler mehr durch seine technische Kompetenz auszeichnet, liefern die Kalenderfotos Einblicke in den Rennalltag. Die Bildsprache erinnert dabei an Pin-Ups der 50-er Jahre. Wie bei LIQUI MOLY üblich, steht auch beim Erotikkalender 2014 Qualität im Vordergrund. Zu den Models zählen auch einige Playmates und die Aufnahmen am Hockenheimring dauerten eine Woche lang. Aus dem zahllosen Aufnahmen schafften es 15 in den Kalender: eine fürs Titelbild und 14 Monatsmotive. 14 Monatsmotive, weil der Kalender bereits im November dieses Jahres beginnt und Erotikfreunden zwei zusätzliche Motive schenkt. (Auto-Reporter.NET)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: