Lkw-Fahrer Antonios Millis rettet Mann aus brennendem Pkw

17. Oktober 2013


Der Berufskraftfahrer Antonios Millis aus Wuppertal ist am 18. März 2013 mit seinem 40-Tonner auf der A1 unterwegs. Plötzlich sieht er auf der Gegenfahrbahn ein Auto, das mehrfach die Leitplanken rammt. Als das schwer beschädigte Fahrzeug schließlich zum Stehen kommt, reagiert der 48-Jährige sofort: Er hält seinen Lkw an, klettert über die Mittelleitplanke und rettet den Verunglückten aus dem brennenden Wrack. Kurz darauf brennt der Unfallwagen vollständig aus. Für sein vorbildhaftes Handeln haben Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) Antonios Millis nun zum „Held der Straße“ des Monats Oktober gekürt. Im Rahmen der Verkehrssicherheitsaktion werden das ganze Jahr Menschen ausgezeichnet, die besonnen, mutig und selbstlos andere Verkehrsteilnehmer vor Schaden bewahrt und so für mehr Sicherheit im Straßenverkehr gesorgt haben. Der Berufskraftfahrer Antonios Millis ist auf dem Weg von Koblenz nach Trier. Zwischen den Anschlussstellen Wittlich-Mitte und Hasborn entdeckt er ein Fahrzeug auf der gegenüberliegenden Fahrbahn, das gerade die Leitplanke touchiert. Vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit war der Pkw in einer Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen und prallt mehrmals in die Schutzplanken, bis er schließlich am Standstreifen zum Stehen kommt. Der gebürtige Grieche drosselt die Geschwindigkeit seines Lkw und als niemand aus dem stark qualmenden, beschädigten Fahrzeug aussteigt, handelt er sofort: Er hält an und läuft über beide Fahrbahnen zu dem Wrack. Er öffnet sofort die Fahrertür und rüttelt den bewusstlosen Fahrer wach. Als dieser nach kurzer Zeit wieder ansprechbar ist, wirkt er völlig orientierungslos. Antonios Millis hilft dem Verunfallten, das mittlerweile brennende Auto zu verlassen und bringt ihn in Sicherheit. Schon kurz darauf steht das Fahrzeug komplett in Flammen und brennt schließlich vollständig aus. Antonios Millis steht dem 60-jährigen Fahrer weiter bei und bleibt an der Unfallstelle, bis die eintreffenden Rettungskräfte den zum Glück nur Leichtverletzten ins Krankenhaus bringen. Auf Grund seines vorbildlichen Verhaltens wurde der Berufskraftfahrer Antonios Millis nun zum Held der Straße Oktober gekürt. (Auto-Reporter.NET)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: