Machen Sie Ihr Fahrwerk fit für die kalte Jahreszeit

2. Oktober 2013


Der Winter verlangt auch hierzulande den Autos einiges ab. Nur ein einwandfrei funktionierendes Fahrwerk ist für winterliche Straßenverhältnisse gewappnet. Die härteste Arbeit verrichten die Stoßdämpfer. Nur mit intakten Dämpfern bleibt das Fahrzeug in der Spur. Abgenutzte Stoßdämpfer vermindern die Bodenhaftung, die Spurtreue und Kurvenstabilität. Deshalb empfiehlt Fahrwerkexperte BILSTEIN eine rechtzeitige Stoßdämpfer-Kontrolle bevor der Winter kommt. Schließlich gibt der obligatorische Wechsel von Sommer- auf Winterreifen den Blick auf die Dämpfer frei. Der entsprechende Check in der Fachwerkstatt dauert nur wenige Minuten und kann auch im Rahmen der TÜV-Abnahme erfolgen.Prüforganisationen wie TÜV Nord, GTÜ und Dekra gehen davon aus, dass bis zu 15 Prozent aller untersuchten Fahrzeuge mit defekten Stoßdämpfern unterwegs sind. Rund sechs Millionen Autofahrer gefährden damit sich und andere. Bei mehr als 50 Prozent der Unfälle, bei denen über zehn Jahre ältere Fahrzeuge beteiligt sind oder die eine Laufleistung von über 150.000 Kilometer haben, gehen Experten davon aus, dass die Stoßdämpfer beschädigt waren. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Instituts für Verkehr und Umwelt.Der Alterungsprozess findet im Inneren des Stoßdämpfers statt. Autofahrer bemerken den Verschleiß meist gar nicht oder viel zu spät. Was die meisten nicht wissen: selbst jüngere Fahrzeuge können vom Stoßdämpferverschleiß im fortgeschrittenen Stadium betroffen sein. Die Folgen sind gravierend: Abgenutzte Dämpfer mindern nicht nur den Komfort, sondern vor allem die Fahrsicherheit, da die Reifen an Bodenhaftung verlieren. Bei Kurvenfahrten oder Ausweichmanövern bricht das Fahrzeug schneller aus. Zudem verlängert sich der Bremsweg um rund 20 Prozent. Der gefürchtete Aquaplaning-Effekt setzt erheblich früher ein.„Eine regelmäßige Kontrolle des Fahrwerks inklusive Dämpfer und Federn ist für die Sicherheit im Straßenverkehr unerlässlich“, betont Rainer Popiol, Leiter Schulung und Training bei BILSTEIN. „Autofahrer sollten daher während des Werkstattbesuchs darauf achten, dass die Fahrwerkkontrolle fester Bestandteil des Winter-Checks ist. Der Reifenwechsel ist ein zeit- und kosteneffizienter Weg, die Sicherheit des Fahrwerks zu überprüfen und möglichen Schäden vorzubeugen.“ (Auto-Reporter.NET)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: