MAN liefert 5.200 Fahrzeuge an den brasilianischen Staat

30. September 2013


MAN Latin America ist mit der Lieferung von 1.747 Lkw an das brasilianische Ministerium für Agrarentwicklung (MDA) sowie von 2.603 Bussen an das Bildungsministerium des Bundesstaates São Paulo (Seduc) beauftragt worden. Zusammen mit der Bestellung der Armee über 860 Fahrzeuge im August ergibt dies ein Gesamtvolumen von 5.210 Fahrzeugen. Dank dieser Aufträge ist MAN Latin America mit seinen Marken Volkswagen und MAN im Jahr 2013 größter Nutzfahrzeug-Zulieferer der Regierung.Aber auch aus dem Privatsektor erhält der brasilianische Markführer im letzten Quartal wieder mehr Aufträge. Mit dem Speditionsunternehmen Gabardo Transportes, das die größte Lkw-Flotte in Rio Grande do Sul besitzt, schloss MAN Latin America einen Vertrag über die Lieferung von 100 schweren Lkw.Die größte Nachfrage nach Lkw und Bussen besteht jedoch noch immer im öffentlichen Sektor. Durch das Programm für Wachstumsbeschleunigung für den Maschinenbau (PAC) stellen die brasilianischen Ministerien die wichtigste Kundengruppe für Lkw und Busse dar und beleben damit den Markt. Die Fahrzeuge sollen bei der Entwicklung des Landes helfen.Ausgestattet mit Behältern oder Tanks kommen die 1.747 vom brasilianischen Landwirtschaftsministerium in Auftrag gegebenen Lkw für den Transport von Trinkwasser, den Bau von Befestigungen und die Wartung landwirtschaftlich genutzter Straßen zum Einsatz. Die Fahrzeuge werden voraussichtlich bis April 2014 in 14 brasilianische Bundesstaaten im Norden, Nordosten, mittleren Westen und Südosten ausgeliefert.Die 2.603 "Volksbusse" aus der Bestellung des Seduc werden für die Beförderung von Schülern in São Paulo eingesetzt. (Auto-Reporter.NET/hhg)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: