Mazda spendet für „SOS-Kinderdorf“-Familie

1. April 2014

Picture

Mazda engagiert sich im nunmehr siebten Jahr für den SOS-Kinderdorf e.V. In diesem Jahr spendet die Mazda Motors Deutschland GmbH einen Mazda5 und eine komplett eingerichtete Familienküche an die erste Kinderdorffamilie der Region, die im Sommer ihr neues Zuhause in Düsseldorf beziehen wird. Den geräumigen Siebensitzer mit praktischen Schiebetüren hat Geschäftsführer Josef A. Schmid in der Mazda Firmenzentrale in Leverkusen an die SOS-Kinderdorfmutter Kathrin Ruhland übergeben.

Seit 2008 unterstützt Mazda SOS-Kinderdorf mit Spendengeldern von jährlich rund 30.000 Euro. Im vergangenen Jahr konnten die SOS-Kinder- und Jugendhilfen Düsseldorf im sozialen Brennpunkt Garath von diesem Geld einen BildungsCoach finanzieren. In diesem Jahr können fünf Kinder und Jugendliche, die in ihren eigenen Familien gravierende Probleme erleben mussten, in ihr neues SOS-Kinderdorfhaus in Düsseldorf-Garath ziehen. Dort können sie zur Ruhe kommen, wieder Vertrauen fassen und in Geborgenheit leben. Damit das Zentrum der neuen Familie, die Küche, ein Platz zum Wohlfühlen ist, spendet Mazda eine Familienküche inklusive Geräte.

„Ein sinnvolleres Projekt als die Unterstützung der SOS-Kinder- und Jugendhilfen Düsseldorf kann ich mir kaum vorstellen. Wir haben hier einen Partner in der Region, bei dem unsere Hilfe direkt ankommt und von dem die schwächsten Mitglieder der Gesellschaft profitieren: unsere Kinder", sagte Josef A. Schmid. „Mir liegt diese Kooperation, die auch dem persönlichen Engagement einiger Mazda Mitarbeiter zu verdanken ist, sehr am Herzen." (dpp-AutoReporter/wpr)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: