Mercedes-Benz feiert Doppeljubiläum in Bremen

27. September 2013


Über 350 Gäste feierten das automobile Doppeljubiläum anlässlich 75 Jahre Werk Bremen und 35 Jahre Mercedes-Benz Pkw-Produktion in Bremen. Der Festakt fand inmitten des Werks im Betriebsmittelbau statt. Dort werden Werkzeuge für die Pkw-Produktion hergestellt. Dr. Dieter Zetsche, Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG, Andreas Renschler, Vorstandsmitglied der Daimler AG, Produktion und Einkauf Mercedes-Benz Cars & Vans, Bürgermeister Jens Böhrnsen, Wirtschaftssenator Martin Günthner, die ehemaligen Bürgermeister Hans Koschnick und Klaus Wedemeier sowie viele weitere Gäste nahmen am Festakt teil.Die Werksgeschichte, von der Gründung durch Carl F. W. Borgward 1938 über die Lkw-Fertigung unter Hanomag-Henschel bis zur aktuellen Produktion von Mercedes-Benz Pkw, wurde vom „theatre du pain“, den Bremer Philharmonikern und einer Percussion-Show der „Groove Onkels“ begleitet. Auch ein Ausblick in die Zukunft des Werks als Kompetenzzentrum für die neue C-Klasse stand auf dem Programm. Durch den Abend führte Hans König, Autor, Regisseur, Schauspieler und Musiker.Dr. Dieter Zetsche, Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars: „Mit unserer Wachstumsstrategie 2020 haben wir uns ehrgeizige Ziele gesetzt. Wir wollen auch beim Absatz die Nummer eins im Premium-Segment sein und sind auf einem guten Weg. Dabei spielen unsere Werke in Deutschland eine ganz wichtige Rolle. Nur mit einem starken Bremen wird Mercedes-Benz bis 2020 die meisten Premium-Autos verkaufen.“„Unser Bremer Werk hat nicht nur eine große Vergangenheit, sondern auch eine große Zukunft. Dafür investieren wir bis 2014 nicht weniger als eine Milliarde Euro in die Modernisierung und Erweiterung“, erklärte Andreas Renschler beim Festakt, Vorstandsmitglied der Daimler AG, Produktion und Einkauf Mercedes-Benz Cars & Mercedes-Benz Vans.„Dieses Jubiläum zeigt, dass Bremen ein hervorragender Standort für die Automobilindustrie ist. Ich bin besonders stolz auf diese Mannschaft, die schon über sechs Millionen Pkw mit Stern auf die Straßen in aller Welt gebracht hat – und Tag für Tag an der Zukunft dieser Erfolgsgeschichte arbeitet“, so Andreas Kellermann, Leiter Mercedes-Benz Werk Bremen.Bürgermeister Jens Böhrnsen: „Bremen ist eine Autostadt. Alle politischen Akteure in Bremen waren und sind sich der herausragenden Rolle des Werks bewusst. Aber nicht nur die Politik, auch die Bremer Bürgerinnen und Bürger fühlen sich ihrem Mercedes-Benz Werk verbunden.“ (Auto-Reporter.NET)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: