Mercedes-Benz Museum: Skulptur zum Stauen und Spekulieren

23. März 2010

Wie viel Kunst in einem Automobil steckt, macht eine außergewöhnliche Skulptur im Eingangsbereich des Mercedes-Benz Museums deutlich, die ab heute noch bis Ende Mai gezeigt wird. Für Aufsehen sorgte das Kunstwerk bereits auf der Autoshow in Detroit.

Das „Silberstück“ soll das Thema Auto auf künstlerische Weise beleuchten und verdeutlichen, wie eng Entwerfen und Modellieren bei Mercedes-Benz Design mit einer künstlerischen Tätigkeit verbunden sind. Die Skulptur rege den Betrachter dazu an zu entschlüsseln, welches zukünftige reale Produkt sich hier dem Ende seines fließenden Gestaltungsprozesses nähere, so Mercedes. Dabei ist Staunen ausdrücklich erlaubt ebenso wie Spekulieren, denn die Form des Automobils, die sich hier künstlerisch überhöht und verschlüsselt darbietet, lässt sich nur vage erahnen.

Mit dem Kunstobjekt will man dem Betrachter Zugang zum Denken und Empfinden der Gestalter und Modelleure verschaffen. So eigne sich skulpturales Arbeiten besonders dazu, Neues zu suchen und Sinnliches zu schaffen.

Wer sich auf die geführte Suche nach Design und Architektur im Mercedes-Benz Museum machen will, hat dazu immer freitags Gelegenheit. (Information und Anmeldung im Mercedes-Benz Classic Kundencenter: 07 11/17–3 00 00 oder classic@daimler.com). (auto-reporter.net/arie)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: