Mercedes C-Klasse als Modellautos

1. April 2014

Picture

Ab sofort sind Miniatur-Modelle der neuen C-Klasse in den Maßstäben 1:18, 1:43 und 1:87 bei den Mercedes-Benz Partnern erhältlich. Die Modellautos sind anhand der Original-Konstruktionsdaten (CAD-Daten) hergestellt und von Hand montiert.

Aus über 130 Einzelteilen montiert Modellautospezialist und Mercedes-Benz Kooperationspartner Norev die C-Klasse Limousine im Maßstab 1:18. Alle Türen und Hauben können geöffnet werden, der Innenraum ist hochwertig bedruckt. Zu den Ausstattungsdetails zählen LED-ILS-Scheinwerfer sowie ein Glas-Schiebedach. Die Böden von Innen- und Kofferraum sind beflockt. Höchste Detailtreue auch bei der Lackierung in Originalfarben: Das rund 26 cm lange Modellauto aus Zinkdruckguss ist für 74,90 Euro in verschiedenen Farben erhältlich.

Ebenfalls von Norev gefertigt wird die C-Klasse im Maßstab 1:43. Rund elf Zentimeter lang, besteht das von Hand montierte Modellauto aus über 55 Einzelteilen. LED-ILS-Scheinwerfer und Felgen im 5- Speichen- (AVANTGARDE) bzw. 5-Doppelspeichen-Design (EXCLUSIVE) zitieren das Original. Das Zinkdruckguss-Modell kostet 29,90 Euro inklusive Präsentationsbox und bedrucktem Sockel.

Im gebräuchlichen H0-Maßstab 1:87 kommt die C-Klasse Limousine von Herpa. Für das etwa 5,4 cm große Miniaturmodell (16 Euro) werden über 25 Einzelteile von Hand montiert. Der Innenraum ist hochwertig und detailreich umgesetzt. Zum Ausstattungsumfang zählen Präsentationsbox und bedruckter Sockel. (dpp-AutoReporter/wpr)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: