Mitsubishi: Infotainment-System mit Smartphone-Anbindung

23. September 2015

Picture

Mitsubishi bietet mit dem „Smartphone Link Display Audio" (SDA) die Integration von Smartphones mit den Apps „Android Auto" von Google und „Apple CarPlay" ins Fahrzeug. Verfügbar ist die neue Technologie erstmals im Sondermodell Pajero Diamant Edition. Im weiteren Verlauf soll das System in weiteren Modellen zum Einsatz kommen.

Über eine USB-Schnittstelle und eine Bluetooth-Verbindung ermöglicht SDA die Integration wesentlicher Funktionen von Android-Smartphones und iPhones in das Fahrzeug-Infotainment-System. Über Touchscreen oder Sprachsteuerung können die Funktionen und Applikationen wie Navigation, mobile Telefonie, der Austausch von Textnachrichten oder Musik hören genutzt werden. Die jeweils aktuellen Smartphone-Kartendaten machen überdies Updates der fahrzeugeigenen Navigation überflüssig.

Android Auto sammelt automatisch nützliche Informationen und präsentiert diese bei Bedarf in einem Kartenlayout. Das Navigationssystem nutzt „Google Maps" und bietet eine sprachgeführte Wegbeschreibung, eine Fahrspuranzeige und berücksichtigt die aktuelle Verkehrslage. Über den Streamingdienst „Google Play Music" stehen für das Musikhören mehr als 30 Millionen Songs zur Wahl sowie die Möglichkeit, persönliche Playlists wiederzugeben. Die Steuerung sämtlicher Funktionen erfolgt sicher und komfortabel über die leistungsfähige Spracheingabe „Google Voice".

In Verbindung mit „Apple CarPlay" bietet „Smartphone Link Display Audio" unter anderem „Apple Maps" zur Karten-Navigation und zum Finden von Orten von Interesse. Das System ist darüber hinaus in der Lage, durch den Zugriff auf Adressen aus E-Mails, SMS-Nachrichten sowie aus Kontakten und Kalender bereits bei der Zieleingabe einzuschätzen, welche Destination der Benutzer ansteuern möchte. Die Telefonie beinhaltet unter anderem eine Rückruffunktion für verpasste Anrufe sowie die Option, Sprachnachrichten abzuhören. Die implementierte Spracherkennung „Siri" ermöglicht darüber hinaus das Anrufen von Kontakten, Aufnehmen von Diktaten, eine Vorlesefunktion sowie die Kommunikation via Textnachrichten. Der Musikbereich erlaubt Zugriff auf „iTunes Radio", persönliche Favoriten und Playlists sowie die Steuerung von Audio-Apps - ebenfalls sprachgesteuert.

Sowohl „Apple Car Play" als auch „Android Auto" ermöglichen es zudem, zahlreiche weitere Apps, wie z.B. den Musik-Streaming-Dienst „Spotify" oder zukünftig spezielle Auto Apps problemlos zu integrieren und zu verwenden. (dpp-AutoReporter/wpr)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: