Mitsubishi L200 besiegt renommierte Wettbewerber bei AUTO BILD ALLRAD

18. Oktober 2013


Am Mitsubishi L200 2.5 DI-D+ führt bei der Wahl eines Pick-ups auf dem deutschen Markt kein Weg vorbei, so das Ergebnis eines Vergleichstests in der aktuellen Ausgabe (Nr. 11/2013) des Fachmagazins AUTO BILD ALLRAD. Der L200 Doppelkabine überzeuge mit einem ordentlichen Platzangebot, einem kräftigen 178-PS-Turbodiesel und einem „echten“ Permanent-Allradantrieb via Zentraldifferenzial inclusive Untersetzung – in dieser Kombination einzigartig in diesem Fahrzeug-Segment.Anders als bei den Konkurrenten könne man mit ihm bedenkenlos auch auf der Straße und bei höherem Tempo Allradvorteile wie Spurtreue und wirksame Beschleunigung nutzen, ohne die Nachteile zuschaltbarer Systeme hinsichtlich Bremsleistung, Kurvenwilligkeit und Reifenlebensdauer in Kauf nehmen zu müssen. Als hervorstechend bewertete AUTO BILD ALLRAD zudem das günstige Preis-/Leistungsverhältnis des japanischen Pickup-Klassikers. Bereits ab Werk verfüge der L200 2.5 DI-D+ über Ausstattungsdetails wie Klimaautomatik, Tempomat, eine Bluetoooth-Freisprechanlage, elektrisch anklappbare Außenspiegel und dunkel getönte Fondscheiben; bei den Konkurrenten müsse man dafür teilweise teuer bezahlen.Entsprechend positiv fällt das Fazit der Testredakteure aus: Der Mitsubishi gewinne nicht nur wegen seines ungeschlagenen Preis-/Leistungs-Verhältnisses, sondern auch wegen seines vielseitigen Allradsystems. (Auto-Reporter.NET)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: