Mitsubishi will umweltfreundlicher werden

24. März 2014

Picture

Der deutsche Mitsubishi-Importeur will die mit umweltfreundlicher Mobilität verbundenen Technologien, Produkte und Dienstleistungen mehr in den Mittelpunkt der zukünftigen Entwicklung der MMD Automobile (MMD) stellen. Unter der Bezeichnung „Green Mobility" stehen als Kernstücke die Modelle Mitsubishi Electric Vehicle (vormals Mitsubishi i-MiEV) und der noch im Frühjahr auf den Markt kommende SUV Plug-in Hybrid Outlander. Der Geschäftsführer der MMD Automobile, Werner H. Frey, kündigte zudem an, dass es bei allen kommenden Modell-Einführungen auch Hybrid/Plug-in Hybrid Versionen geben wird. Für Mitsubishi ist Green Mobility ein ganzheitlicher Ansatz rund um die umweltfreundliche Mobilität.

Zusätzlich zu den innovativen Fahrzeugmodellen werden künftig passende Dienstleistungen, alternative Mobilitätskonzepte und verschiedene Kooperationen, beispielsweise mit Ökostromanbietern und regionalen Initiativen, aufgebaut. Um das Konzept der Green Mobility umzusetzen, werden die deutschen Mitsubishi Partner unter anderem künftig eine Ladestation für Kunden auf gekennzeichneten Parkplätzen vorhalten. Damit entstehen Green Mobility Center für Kunden, die sich über die richtungsweisende Technologie von Mitsubishi bei der Elektromobilität und den alternativen Antrieben informieren lassen wollen. (dpp-AutoReporter/wpr)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: