Modellpflege für Nissan NT400 Cabstar

20. März 2014

Picture

Mit breiterer Motorenpalette und modernisierter Fahrerkabine nimmt Nissan Transporter NT400 Cabstar neue Transportaufgaben an. Er ist auf drei Radständen, mit Einzel- oder Doppelkabine und unterschiedlichen Aufbauten lieferbar. Neu: Für die stärkste Motorisierung (110 kW/150 PS) des bisherigen Cabstar sorgte bisher ein Dreiliter-Vierzylinder. Auch diese Leistungsstufe übernimmt beim neuen NT400 Cabstar der bekannte und 45 kg leichtere 2,5-Liter-Vierzylinder, der nun alle drei Stufen von 90 kW/122 PS, 100 kW/136 PS und 107 kW/145 PS abdeckt. Dabei erfüllt er mit Partikelfilter, Abgasrückführung und Oxi-Kat die Abgasnorm nach Euro 5b+.

Äußerlich ist der neue NT400 Cabstar an seinem aufgefrischten Kühler-Design und den neuen Klarglas-Scheinwerfern erkennbar. Die seitlichen Blinklichter sind jetzt für optimale Sichtbarkeit in die Außenspiegel integriert. Den Innenraum werten neue Stoffe und Verkleidungs-Materialien auf. Das neu geschnürte Winter-Paket beinhaltet jetzt nicht nur elektrisch verstellbare und beheizbare Außenspiegel sondern auch eine Sitzheizung für den Fahrersitz und einen zusätzlichen Wärmetauscher für die Doppelkabine. Modernisiert wurde auch das Armaturenbrett.

Tacho und Drehzahlmesser rahmen nun das Display des neuen Bordcomputers ein. Er zeigt unter anderem lastabhängig die Ölwechselintervalle und den Ölstand an. Außerdem gibt er Schaltempfehlungen für die ökonomische Gangwahl. Selbstredend ist ein Trip-Computer mit Verbrauchsanzeige Teil des Systems. Den mittleren Komfort-Block bestimmt nach wie vor der Doppel-DIN-Schacht für die großen Nissan-Radio-/CD-Kombinationen. Neu ist neben den Auxiliary- und USB-Anschlüssen auch eine Buchse für den direkten Anschluss eines Apple I-Phones oder Tablets. Hingegen fällt der Aschenbecher weg. (dpp-AutoReporter/wpr)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: