Neuauflage von Skodas Octavia LPG

31. Mai 2011


Nicht nur mit seinen GreenLine-Modellen will Skoda Autofahrern ein Angebot für umweltfreundliche Mobilität machen. Jetzt legt die Marke auch ihren Octavia LPG (Liquid Petrol Gas) zum Einstiegspreis von rund 18.000 Euro neu auf. Die Schadstoffemissionen des gasbetriebenen Fahrzeugs sind besonders niedrig.

In Deutschland finden wahlweise mit Flüssiggas und Benzin betriebene Autos vermehrt ihre Anhänger. Nicht zuletzt deshalb, weil Flüssiggas vergleichsweise preiswert zu haben ist, die Fahrzeuge steuerlich gefördert werden und die Verfügbarkeit von LPG stetig wächst. Der Bestand hat inzwischen auf über 400.000 Fahrzeuge zugelegt.

Den Octavia LPG gibt es als Limousine und Combi in den drei Ausstattungsvarianten Classic, Ambiente und Elegance. Der Gastank ist in der Reserveradmulde untergebracht. Zur Serienausstattung zählen bereits ab Ausstattungslinie Classic Reifenreparaturset, geteilt umklappbare Rücksitzbank, Maxi-Dot-Display und LPG- Kraftstoffanzeige. Auf Wunsch lässt sich der Octavia LPG mit Fahrlichtassistent und dynamischen Radio-/Navigationssystemen ausgerüsten. Der 1,6-Liter-Vierzylinder leistet 75 kW/102 PS im Benzin- beziehungsweise 72 kW/98 PS im Gasbetrieb. Mit CO2-Emissionen von 149 (Benzin: 168) g/km erfüllt der Octavia LPG die Euro-5-Abgasnorm. Im kombinierten Verkehr liegt der Verbrauch bei 9,2 (7,2) Litern. Der Octavia LPG ist 186 (190) km/h schnell und beschleunigt in 12,9 (12,8) Sekunden von null auf 100 km/h. Die Fahrleistungen des Combi unterscheiden sich kaum. (Auto-Reporter.NET/br)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: