Neue Firmenzentrale: Honda Deutschland ordnet sich räumlich neu

27. Juli 2012


Bis zum Jahresende wird die Honda-Deutschlandzentrale von Offenbach nach Frankfurt am Main verlegt. An der Hanauer Landstraße, der größten Automeile Deutschlands mit aktuell 34 Marken-Dependancen, unterhält Honda seit 2005 einen Gebäudekomplex an prominenter Stelle, der bereits damals als neue Firmenzentrale konzipiert war.Zum 1. Oktober übernimmt Honda die zu dem Gebäude gehörenden großzügigen Verkaufsräume von der Auto- und Motorradcenter Fugel GmbH und richtet dort einen Flagship-Store ein, in dem die gesamte Produkt- und -Markenwelt des Unternehmens präsentiert wird. Die Fugel-Gruppe will sich künftig vor allem auf ihre Standorte in Sachsen und Baden-Württemberg konzentrieren. Deren Frankfurter Mitarbeiter sollen von einer noch zu gründenden Honda-eigenen Gesellschaft übernommen werden, die den Vertrieb für alle Honda-Produkte durchführen wird.Im Büroteil des Gebäudes, hier ist seit Januar 2006 die Honda Bank zu Hause, entstehen 162 Arbeitsplätze für die Honda-Mitarbeiter. Deren Umzug soll noch in diesem Jahr beendet werden. Zuwachs erhält auch die Honda Akademie, das europäische Schulungszentrum in Erlensee. Die 66 bislang in Offenbach für die Honda-Europazentrale tätigen Mitarbeiter werden dort in einem neuen Umfeld ihre Arbeit aufnehmen. Von den Änderungen profitiert ebenfalls die in Offenbach-Waldhof ansässige Honda R&D Europe, in die eine bislang in der Firmenzentrale an der Sprendlinger Landstraße tätige zehnköpfige Testabteilung integriert wird. Mit der räumlichen Umstrukturierung will Honda nach eigenem Bekunden seine Kräfte bündeln. Zugleich wollen sich die „noch Offenbacher“ künftig stärker als bisher auf ihre Vertriebsaktivitäten konzentrieren. Die größere Nähe zum Verkaufspunkt und zu den Kunden soll dabei hilfreich sein. In der Tat hat der Importeur seit Mai erhebliche Zulassungsgewinne verbuchen können. Den Monat Juli will Honda Deutschland mit einem zweistelligen Verkaufsplus abschließen. „Unser Strategiewechsel trägt Früchte“, freut sich Katsushi Inoue, seit April Präsident von Honda Deutschland. Die Marke hat umfangreiche Verkaufsförderungsmaßnahmen auf den Weg gebracht, die begleitet sind von einer breit angelegten Werbekampagne. (Auto-Reporter.NET/arie)
      

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: