Neuer X-Trail: Feinschliff für großen Nissan-Crossover

3. August 2017

Picture

Nissan startet eine überarbeitete Version seines größten
Crossovers X-Trail am deutschen Markt. Ein eigenständiges robustes
Außendesign, eine höhere Innenraumqualität und innovative
Technologien für mehr Sicherheit sollen ihn auszeichnen. Auch
praktische neue Features sind an Bord, wie etwa eine sensorgesteuerte
Heckklappe, die auf Fußbewegung elektrisch aufschwingt.

 

Zu den optischen Änderungen des als Fünf- und Siebensitzer
erhältlichen X-Trail zählen der breitere Kühlergrill und geänderte
Stoßfänger; überarbeitet wurden auch das Bumerang-Motiv der
Tagfahrleuchten, die adaptiven Voll-LED-Leuchten sowie die nun
rechteckigen statt runden Nebelscheinwerfer. Komplettiert wird der
optische Feinschliff durch neue 18-Zoll-Räder.

 

Im Innenraum erleichtert das neue, unten abgeflachte Lenkrad das
Ein- und Aussteigen, bietet eine bessere Sicht auf die Instrumente
und mit Vier-Wege-Tasten eine einfachere Bedienung. Erstmals ist das
Lenkrad außerdem mit integrierter Heizfunktion erhältlich.
Beheizbar sind auch die Vorder- und Rücksitze; optional gibt's für
die Tekna-Version eine schwarzbraune Lederausstattung.

 

Das überarbeitete Touchscreen-Layout für das Navigationssystem
ermöglicht dank neuer App-Anmutung eine einfachere Bedienung, alle
Versionen verfügen über Digitalradio-Empfang, optional wird ein
Bose Premium Audiosystem mit acht Lautsprechern verbaut.

 

Flexibilität und Freiheit verspricht auch eine ganz neue
Technologie, die im Laufe des Jahres 2018 Einzug in den Nissan
X-Trail hält: Das autonome Fahrsystem ‚ProPilot‘ ermöglicht die
automatische Steuerung von Lenkung, Gaspedal und Bremse im
einspurigen Autobahnverkehr, im Kolonnenverkehr und in Staus. Neu an
Bord des X-Trail sind auch der vermeintlich ‚intelligente‘
Notbrems-Assistent mit Fußgängererkennung und ein
Querverkehrs-Warner beim langsamen Rückwärtsfahren. Das
Kofferraumvolumen des X-Trail steigt leicht von 550 auf 565 Liter in
der fünfsitzigen Variante (sieben Sitze auf Wunsch). Bei umgeklappten Sitzen beläuft sich das
Ladevolumen auf bis zu 1996 Liter.

 

Die Antriebspalette des Nissan X-Trail umfasst weiterhin drei
Motoren, darunter den erst im vergangenen Winter eingeführten
2,0-Liter-dCi-Dieselmotor mit 130 kW/177 PS. Daneben stehen ein
1,6-Liter-Dieselmotor mit 96 kW/130 PS und ein 1,6-Liter-Benziner mit
120 kW/163 PS zur Wahl. Während der Benziner stets mit
Sechsgang-Schaltgetriebe und Frontantrieb ausgeliefert wird, sind für
die Dieselmotorisierungen wahlweise auch ein stufenloses Xtronic
Automatikgetriebe und Allradantrieb verfügbar.
(dpp-AutoReporter/wpr)

 

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: