Nissan ruft Micra und Cube wegen Lenkradstörung zurück

24. Mai 2013


Der japanische Autobauer Nissan ruft weltweit 841.000 Autos wegen eines möglichen Defektes am Lenkrad in die Werkstätten. Betroffen sind die Modelle Micra (763.000) und Cube (78.000), die zwischen 2002 und 2006 in Großbritannien und in Japan gefertigt und in Europa, Japan, Asien und Ozeanien verkauft wurden.Zuletzt hatten neben anderen Herstellern Nissan und die drei anderen japanischen Autobauer Toyota, Honda und Mazda im April knapp 3,4 Millionen Autos zurückgerufen. Der Grund waren defekte Airbags. (Auto-Reporter.NET/hhg)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: