Opel setzt auf Orange – Diplomat B auf die schrillen Siebziger gestylt

24. September 2013


Ein altehrwürdiger Opel Diplomat B in Orange und mit Krokoleder-Struktur foliert – ja muss denn das sein? Klar, wenn der große Wagen bei der Creme 21 eingesetzt wird. Und wenn das originale, schwarze Vinyl-Dach von der Maskerade verschont bleibt. Zumal das Schwarz einen perfekten Kontrast zu der ebenfalls orange-farbigen Seifenkiste bildet, die der Diplomat auf seinem Dach trägt. Genau dieses Sich-nicht-so-ernst-nehmen ist typisch für die größte Youngtimer-Rallye Deutschlands.Die Creme 21 ist die etwas andere Rallye für historische Fahrzeuge. Sie ist jung, bunt und frech. Die Ausfahrt startet am 25. September auf der belgischen Formel-1-Rennstrecke in Spa-Francorchamps und endet am 29. September auf dem Testgelände von Opel im hessischen Dudenhofen. Zugelassen sind Oldtimer der Sechziger und Siebziger, aber auch jüngere Fahrzeuge, die sonst bei historischen Ausfahrten nicht startberechtigt sind. So kommt ein freches Teilnehmerfeld mit 170 Fahrzeugen zusammen – darunter 25 bunte Neoklassiker von Opel.„In unserer Abteilung Opel Classic stehen Schmuckstücke aus der gesamten Opel-Historie, die uns immer wieder daran erinnern, welche großartige Geschichte die Marke besitzt, und welch fantastische Fahrzeuge Opel gebaut hat und heute wieder baut“, bekennt sich Opel-Chef Karl-Thomas Neumann zur Pflege der älteren und eben auch jüngeren Geschichte der Marke.Den gesellschaftlichen Höhepunkt der launigen Ausfahrt bildet die Abschlussparty im Stammwerk Rüsselsheim am Samstag. Unterhaltsame Stargäste werden die Schauspieler Norbert Heisterkamp und Fahri Yardim sein. Dazu hat der Hersteller über ein internes Preisausschreiben auch zehn Mitarbeiter eingeladen. Zwei weitere Kollegen haben sogar das große Los gezogen und dürfen die gesamte Rallye in Opel-Werkswagen als Mitarbeiter-Reporter mitfahren und ihren Kollegen davon live berichten. (Auto-Reporter.NET/hhg)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Opel setzt auf Orange – Diplomat B auf die schrillen Siebziger gestylt

24. September 2013


Ein altehrwürdiger Opel Diplomat B in Orange und mit Krokoleder-Struktur foliert – ja muss denn das sein? Klar, wenn der große Wagen bei der Creme 21 eingesetzt wird. Und wenn das originale, schwarze Vinyl-Dach von der Maskerade verschont bleibt. Zumal das Schwarz einen perfekten Kontrast zu der ebenfalls orange-farbigen Seifenkiste bildet, die der Diplomat auf seinem Dach trägt. Genau dieses Sich-nicht-so-ernst-nehmen ist typisch für die größte Youngtimer-Rallye Deutschlands.Die Creme 21 ist die etwas andere Rallye für historische Fahrzeuge. Sie ist jung, bunt und frech. Die Ausfahrt startet am 25. September auf der belgischen Formel-1-Rennstrecke in Spa-Francorchamps und endet am 29. September auf dem Testgelände von Opel im hessischen Dudenhofen. Zugelassen sind Oldtimer der Sechziger und Siebziger, aber auch jüngere Fahrzeuge, die sonst bei historischen Ausfahrten nicht startberechtigt sind. So kommt ein freches Teilnehmerfeld mit 170 Fahrzeugen zusammen – darunter 25 bunte Neoklassiker von Opel.„In unserer Abteilung Opel Classic stehen Schmuckstücke aus der gesamten Opel-Historie, die uns immer wieder daran erinnern, welche großartige Geschichte die Marke besitzt, und welch fantastische Fahrzeuge Opel gebaut hat und heute wieder baut“, bekennt sich Opel-Chef Karl-Thomas Neumann zur Pflege der älteren und eben auch jüngeren Geschichte der Marke.Den gesellschaftlichen Höhepunkt der launigen Ausfahrt bildet die Abschlussparty im Stammwerk Rüsselsheim am Samstag. Unterhaltsame Stargäste werden die Schauspieler Norbert Heisterkamp und Fahri Yardim sein. Dazu hat der Hersteller über ein internes Preisausschreiben auch zehn Mitarbeiter eingeladen. Zwei weitere Kollegen haben sogar das große Los gezogen und dürfen die gesamte Rallye in Opel-Werkswagen als Mitarbeiter-Reporter mitfahren und ihren Kollegen davon live berichten. (Auto-Reporter.NET/hhg)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: