Paris 2012: Toyota Verso in mehr als 300 Komponenten erneuert

28. September 2012


Als eine der Neuheiten in der Toyota-Kompaktklasse haben die Japaner in Paris den neuen Verso mit dabei. Der Autobauer bescheinigt ihm die positiven Tugenden Variabilität, Alltagstauglichkeit und Geräumigkeit der aktuellen Generation und spricht ihm gleichzeitig Dynamik und hohen Komfort zu. Die neue Toyota-Designsprache verleihe dem Verso zudem zusätzliche Ausdruckskraft und Markenidentität.Im Zuge der Modellüberarbeitung wurden mehr als 300 Komponenten erneuert. Dazu gehören das Außendesign ebenso wie der aufgewertete Innenraum und neue Ausstattungselemente. Während das überarbeitete Fahrwerk ein agileres Fahrverhalten mit noch mehr Komfort verbindet, bietet der Verso dank des Sitzkonzepts Easy Flat-7 mit bis zu 32 verschiedenen Sitzkonfigurationen weiterhin eine beeindruckende Variabilität. Trotz seiner kompakten Abmessungen fällt der Innenraum sehr geräumig aus: In seiner Klasse bietet der Verso mit 975 Millimetern den größten Abstand zwischen der ersten und zweiten Sitzreihe. Besonderer Aufwand wurde bei der Absenkung des Geräuschniveaus im Innenraum betrieben. Und auch bei den Motoren ging die Entwicklung weiter. So konnten beim 2,0-Liter-D-4D-Dieselmotor mit 126 PS die CO2-Emissionen auf unter 130 g/km gesenkt werden. (Auto-Reporter.NET/br)
      

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: