Paris Motor Show 2010: Scooter E Concept, MINI auf zwei Rädern

24. September 2010

Die britische Kultmarke MINI präsentierte in London ihr MINI Scooter E Concept. Die neue Designstudie demonstriert die Kompetenz des MINI-Designteams, den Herausforderungen an die Mobilität in großen urbanen Räumen zu begegnen und individuelle, innovative und nachhaltige Fahrzeugkonzepte zu entwickeln. Fast auf den Tag genau zehn Jahre nach dem ersten Auftritt des neuen MINI auf dem Pariser Autosalon, wird das MINI Scooter E Concept in London präsentiert. Das Debüt des MINI Scooter E Concept begleitet Agyness Deyn, Model und Ikone der britischen Mode- und Designkultur.

Der Roller wurde unter der Leitung von Adrian van Hooydonk, Senior Vice President BMW Group Design, in drei verschiedenen Designvarianten entwickelt. Zwei sind auf dem Pariser Autosalon zu sehen, eine dritte, inspiriert von den Swinging Sixties, der Blütezeit des classic Mini, in London.

Das MINI Scooter E Concept will mehr als nur ein Roller im MINI Design sein. Es entspricht den Bedürfnissen der jungen, urbanen Generation nach spontaner, flexibler, CO2-freier Mobilität. Mit der elektrischen Zukunftsvision will MINI die urbane Mobilität in eine neue Richtung lenken.

Agyness Deyn, selbst begeisterte Rollerfahrerin, sagt zum neuen MINI Scooter E Concept: „Wenn man in der Stadt wohnt, ist es wichtig, dass man schnell von einem Ort zum anderen kommt. Ich war total begeistert, als ich hörte, dass MINI einen umweltfreundlichen Roller entwickelt. MINI ist für cooles Design bekannt – ich kann es kaum erwarten, einen solchen Roller zu fahren!“

Der ein- oder auch zweisitzig konzipierte Roller hat die charakteristischen Merkmale der Marke MINI wie kreisrunde, zentral angeordnete Armaturen, den berühmten Tacho, die Kontrollleuchten im Stil des classic MINI und die Chromdetails an der Karosserie. Auch die Farben und Materialien dienen als Identifikationsmerkmale. Sie sorgen dafür, dass das MINI Scooter E Concept auf einen Blick als MINI erkennbar ist.

Ein Snap-In-Adapter für ein Smartphone gibt dem Fahrer die Möglichkeit, es über eine drahtlose Bluetooth-Schnittstelle auf dem MINI-„Cockpit“ als Navigationsgerät, Musikplayer oder Telefon zu verwenden. Sobald der Fahrer sein Smartphone anschließt und einschaltet, ist der Roller startklar. Eine Navigationsanwendung zeigt andere Scooter-E-Concept-Fahrer in der Nähe an und fördert so, ähnlich wie in sozialen Netzwerken im Internet, die Interaktion in der MINI Scooter E Community.
Angetrieben wird der Roller mit einem ins Hinterrad integrierten Elektromotor. Die Stromversorgung übernimmt ein kompakter Lithium-Ionen-Akku. Er lässt sich an jede herkömmliche Wechselstromsteckdose anschließen. Das Display zeigt dem Fahrer präzise an, wie viel Strom der Akku noch hat. Über ein einziehbares Kabel im Heck kann das MINI Scooter E Concept aufgeladen werden. (Auto-Reporter.NET/wr)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: