Peugeot 308 wird zum Dreiliter-Auto

19. März 2014

Picture

Der gerade zum „Auto des Jahres 2014" gekürte neue Peugeot 308 profiliert sich mit seinen neuen Euro-6-Motoren als Spritsparer. Bei einer Testfahrt auf dem Rundkurs von Almeria/E legte ein serienmäßiger Peugeot 308 1.2 l e-THP 130 mit einer Tankfüllung 1810 Kilometer zurück. Auf der 32 Stunden dauernden Testfahrt verbrauchte die Limousine für diese Strecke genau 51,4 Liter Kraftstoff - dies entspricht einem Durchschnittsverbrauch von nur 2,85 Liter auf 100 Kilometer. Überwacht wurde die Spritsparfahrt, an der mehrere Fahrer beteiligt waren, von der französischen Organisation UTAC (Union Technique de l'Automobile, du motocycle et du Cycle).

Die 1,2 Liter großen Dreizylinder-Turbobenziner der neuen, sogenannten „PureTech"-Generation sind mit 81 kW/110 PS und 96 kW/130 PS erhältlich. Für das stärkere Rekord-Aggregat gilt ein genormter Durchschnittsverbrauch von nur 4,6 l/100 km (CO2-Ausstoß 107 g/km).

Auch mit Dieselantrieb glänzt der neue Peugeot 308 mit Knauserqualitäten. Der 308 BlueHDi 120 mit 88 kW/120 PS erzielt einen Durchschnittsverbrauch von 3,1 Liter/100 km, was einem CO2-Ausstoß von nur 82 g/km entspricht. Selbstverständlich erfüllt diese Variante des Kompaktmodells, wie alle BlueHDi-Motoren, die Euro 6-Abgasnorm. (dpp-AutoReporter/wpr)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: