Peugeot will 2011 einen Marktanteil von 3,4 Prozent erreichen

30. Januar 2011


Peugeot hat 2010 weltweit 2.142.000 Fahrzeuge abgesetzt und mit einem Plus von über 16 Prozent einen absoluten Absatzrekord erreicht. In Deutschland wurden im ersten Jahr nach Auslaufen der Umweltprämie 84.242 Pkw der Löwenmarke neu zugelassen. Peugeot verbesserte damit seine Marktposition unter den Importmarken um zwei Plätze auf Rang drei. Im Nutzfahrzeuggeschäft erzielte Peugeot Deutschland mit 10.078 Neuzulassungen einen auch einen neuen Rekord. Im wichtigen Flottenmarkt konnte Peugeot mit 12.423 Zulassungen ebenfalls um 23,2 Prozent wachsen. Der Marktanteil von Peugeot Deutschland lag 2010 bei 3,0 Prozent (Pkw und Nfz). Der Umsatz betrug 1,52 Milliarden Euro, das Ergebnis gegenüber Vorjahr erhöhte sich wegen des höheren Anteils von größeren Fahrzeugen um 32 Prozent.

Nach dem Start des Mobilitätsangebots Mu by Peugeot und der Markteinführung des i0n als erstem Elektroauto eines europäischen Herstellers im vergangenen Jahr will sich Peugeot 2011 weiter als innovativer Mobilitätsanbieter etablieren. Das neue Spitzenmodell 508, das im März eingeführt wird, ist mit dem STOP & START-System der neuesten Generation, „e-HDi“, erhältlich. Alle Modelle verfügen serienmäßig über ein neues System zur Bremsenergie-Rückgewinnung. Einen weiteren Schritt für eine bessere Umwelt vollzieht Peugeot im Frühjahr mit der Einführung des weltweit ersten Fullhybrid-Diesel 3008 HYbrid4. Dieser kombiniert Diesel- und Elektromotor und bietet durch Allradantrieb zugleich hervorragende Fahreigenschaften. Sein Verbrauch ist um 35 Prozent niedriger als bei einem in der Leistung vergleichbaren Dieselfahrzeug seiner Klasse. Die neue Dieselhybridtechnologie HYbrid4 hält 2012 auch im 508 und und weiteren Peugeot-Modellen Einzug. Für 2011 plant Peugeot Deutschland den Absatz von 118.000 Pkw und Nutzfahrzeugen verbunden mit einen Marktanteil von insgesamt 3,4 Prozent.(Auto-Reporter.NET/um)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: