Polo ab sofort auch als BiFuel-Version bestellbar

12. Mai 2010

Volkswagen bietet seinen neuen Polo, für den seit seinem Marktstart im März vergangenen Jahres über 310.000 Bestellungen eingegangen sind, ab sofort mit BiFuel-Antrieb an. Dank deutlich geringerer Kraftstoffkosten für Autogas entlastet die Version den Geldbeutel an der Tankstelle – trotz eines Mehrverbrauches gegenüber dem Benzinbetrieb.

Der 60 kW/82 PS starke 1,4-Liter-Vierzylinder begnügt sich mit durchschnittlich 8,1 Liter Autogas auf 100 Kilometern (132 g/km CO2). Das entspricht einer Reduktion der CO2-Emissionen um mehr als neun Prozent im Vergleich zum Benzinbetrieb, bei dem der dann 63 kW/85 PS leistende Polo sparsame 6,1 Liter Super (146 g/km CO2) abfordert.

Der 52 Liter fassende Gastank ist auch im Polo wie schon beim Golf BiFuel bzw. Golf Plus BiFuel platzsparend in der Reserveradmulde untergebracht. Im LPG-Betrieb bringt es der Polo auf eine Reichweite von circa 640 Kilometern. Werden Gas- und Benzinbetrieb (45 l) miteinander kombiniert, sind über 1.300 Kilometer realistisch.

Das Fahrzeug werksseitige als BiFuel auszustatten, hat deutliche Vorteile gegenüber nachgerüsteten Autogas-Anlagen: Unter anderem wurde das Fahrzeug Dauertests unterzogen und ist mit Gastank crasherprobt. Der Kunde erhält auf das Gesamtfahrzeug, inklusive aller Gas-Komponenten, die volle Gewährleistung.

Ab sofort geordert werden kann der neue Polo BiFuel in den Versionen Trendline, Comfortline und Highline ab einem Einstiegspreis von 16.325 Euro. (auto-reporter.net/br)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: