Porsche Exclusive feiert Jubiläum

6. März 2011


Das Museum der Porsche AG würdigt mit einer neuen Sonderausstellung ein besonderes Jubiläum: Als weltweit erster Automobilhersteller richtete Porsche 1986 eine auf Maßanfertigung spezialisierte Abteilung ein: Porsche Exclusive. Seither haben Porsche-Kunden die Möglichkeit, ihr Fahrzeug ab Werk individuell nach ihren Wünschen veredeln zu lassen. Vom 1. März bis 1. Mai 2011 stellt das Porsche-Museum im Rahmen der Sonderausstellung „25 Jahre Porsche Exclusive“ das handwerkliche Können der Exclusive-Spezialisten erstmalig vor.

Den Besuchern werden einzigartige und seltene Sondermodelle präsentiert: Neben einem Porsche 911 Turbo S 3.6, der 1997 als erster Porsche-Seriensportwagen über 300 km/h schnell fuhr, zeigt das Museum ebenso einen von weltweit zwei existierenden Porsche 911 Speedster aus dem Jahr 1995. Ein weiterer Höhepunkt der Sonderausstellung ist ein goldfarbener Porsche 959, der einst für ein Mitglied einer arabischen Königsfamilie umfassend modifiziert und unter anderem mit vergoldeten Endrohren ausgestattet wurde. Ebenso gezeigt werden aktuelle Exclusive-Sondermodelle, wie der Porsche 911 Speedster – eine Hommage an den legendären 356 Speedster, der als Traumwagen der Fünfziger Jahre in die Automobilgeschichte einging.

Das Porsche-Museum nimmt die Jubiläumsausstellung zum Anlass, sein Angebot an Besichtigungen zu erweitern: Täglich um 14.00 Uhr hat der Besucher die Möglichkeit, die Sonderausstellung im Rahmen einer 30-minütigen Kurzführung zum Preis von vier Euro pro Person kennen zu lernen. Darüber hinaus bietet der Museumsshop eine Auswahl an Sonderartikeln zum Verkauf an: Das Buch „25 Jahre Porsche Exclusive“ widmet sich auf über 200 Seiten dem Thema „Individualität ab Werk“. Der Leser lernt die interessantesten, schönsten und spektakulärsten Fahrzeugprojekte kennen. Das Spektrum reicht dabei vom auf Kundenwunsch modifizierten Porsche 356 über die legendären 911 Turbo „Flachbau“ bis zum HighEnd-Elfer für königliche Kunden aus den Nahen Osten. Das Buch ist in den Sprachen deutsch und englisch für 14,90 Euro im Shop des Porsche-Museums erhältlich. (Auto-Reporter.NET/pha)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: