Porsche feiert 50 Jahre 911 am Nürburgring

13. Juli 2013


Der Auftritt von Porsche beim 41. AvD-Oldtimer-Grand-Prix (OGP) vom 9. bis 11. August 2013 auf dem Nürburgring steht ganz im Zeichen des 911, dessen 50. Geburtstag von Porsche Classic mit einem Jubiläumskorso gefeiert wird. Porsche Classic präsentiert am „Ring“ das umfassende Sortiment an Classic-Originalteilen sowie das Leistungsspektrum der Porsche Classic-Werkstatt zum Thema Restaurierung, Wartung und Reparatur von klassischen Porsche-Fahrzeugen. Kein anderer Sportwagen wie der 911.kann auf eine so lange Tradition und Kontinuität zurückblicken. Seit seiner Präsentation als Modell 901 auf der Frankfurter IAA 1963 wurde der Elfer bis dato mehr als 820.000 Mal gebaut. Er steht - heute wie damals - für die perfekte Symbiose aus Sportlichkeit und Alltagstauglichkeit. Jede der mittlerweile sieben Generationen hat dabei die Idee 911 neu definiert und gleichzeitig den einzigartigen Charakter bewahrt. Den Höhepunkt der Elfer-Feierlichkeiten von Porsche Classic bildet der Jubiläumskorso, bei dem am Samstag, den 10. August, 50 repräsentative Varianten der Sportwagenikone eine Runde auf der Grand-Prix-Strecke fahren. Damit Besucher sich die Korso-Fahrzeuge aus nächster Nähe anschauen können, ist für die teilnehmenden 911 ein Jubiläumsparkplatz auf dem Porsche-Areal reserviert. Im Ausstellungszelt werden außerdem besondere Elfer-Exemplare präsentiert: Das Porsche Museum ist mit zwei Studien vertreten, einem 911 Carrera Speedster von 1987 und dem 911 „Aerodynamik Weltrekord“ aus dem Jahr 1984. Dieser diente dank seines für die damalige Zeit sensationellen Cw-Wert von 0,27 als Ideenträger für die spätere 911-Baureihe 964. Aus der Classic-Werkstatt stammt das Rallye Monte-Carlo-Fahrzeug von 1965. Gut ein Jahr nach der Markteinführung des Elfers erlebte der 911 2.0 bei der berühmten Rallye seine Feuertaufe im Motorsport und bewies auf Anhieb seine Qualitäten als Rennfahrzeug. Herbert Linge und Peter Falk fuhren mit ihm auf den beachtlichen fünften Gesamtrang.(Auto-Reporter.NET/hhg)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Porsche feiert 50 Jahre 911 am Nürburgring

13. Juli 2013


Der Auftritt von Porsche beim 41. AvD-Oldtimer-Grand-Prix (OGP) vom 9. bis 11. August 2013 auf dem Nürburgring steht ganz im Zeichen des 911, dessen 50. Geburtstag von Porsche Classic mit einem Jubiläumskorso gefeiert wird. Porsche Classic präsentiert am „Ring“ das umfassende Sortiment an Classic-Originalteilen sowie das Leistungsspektrum der Porsche Classic-Werkstatt zum Thema Restaurierung, Wartung und Reparatur von klassischen Porsche-Fahrzeugen. Kein anderer Sportwagen wie der 911.kann auf eine so lange Tradition und Kontinuität zurückblicken. Seit seiner Präsentation als Modell 901 auf der Frankfurter IAA 1963 wurde der Elfer bis dato mehr als 820.000 Mal gebaut. Er steht - heute wie damals - für die perfekte Symbiose aus Sportlichkeit und Alltagstauglichkeit. Jede der mittlerweile sieben Generationen hat dabei die Idee 911 neu definiert und gleichzeitig den einzigartigen Charakter bewahrt. Den Höhepunkt der Elfer-Feierlichkeiten von Porsche Classic bildet der Jubiläumskorso, bei dem am Samstag, den 10. August, 50 repräsentative Varianten der Sportwagenikone eine Runde auf der Grand-Prix-Strecke fahren. Damit Besucher sich die Korso-Fahrzeuge aus nächster Nähe anschauen können, ist für die teilnehmenden 911 ein Jubiläumsparkplatz auf dem Porsche-Areal reserviert. Im Ausstellungszelt werden außerdem besondere Elfer-Exemplare präsentiert: Das Porsche Museum ist mit zwei Studien vertreten, einem 911 Carrera Speedster von 1987 und dem 911 „Aerodynamik Weltrekord“ aus dem Jahr 1984. Dieser diente dank seines für die damalige Zeit sensationellen Cw-Wert von 0,27 als Ideenträger für die spätere 911-Baureihe 964. Aus der Classic-Werkstatt stammt das Rallye Monte-Carlo-Fahrzeug von 1965. Gut ein Jahr nach der Markteinführung des Elfers erlebte der 911 2.0 bei der berühmten Rallye seine Feuertaufe im Motorsport und bewies auf Anhieb seine Qualitäten als Rennfahrzeug. Herbert Linge und Peter Falk fuhren mit ihm auf den beachtlichen fünften Gesamtrang.(Auto-Reporter.NET/hhg)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: