Porsche Tochtergesellschaft in Korea startet offiziell am 1. Januar 2014

17. September 2013


Die Porsche AG hat auf der IAA in Frankfurt die Gründung einer eigenen neuen Tochtergesellschaft für den koreanischen Markt angekündigt. Bernhard Maier, Mitglied des Vorstandes Vertrieb und Marketing der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, gab die Gründung der 17. Tochtergesellschaft des Sportwagenherstellers mit Sitz in Seoul während eines Gesprächs mit koreanischen Medienvertretern bekannt. Die neue Porsche-Tochter wird ihren Geschäftsbetrieb am 1. Januar 2014 aufnehmen.Porsche Korea wird das vierte Tochterunternehmen in Asien-Pazifik nach China, Japan und Singapur. Die asiatischen Länder insgesamt sind ein wichtiger Wachstumsmarkt für Porsche und die neue koreanische Tochtergesellschaft soll eine wesentliche Rolle spielen bei der Umsetzung der „Strategie 2018“. “Korea ist ein starker Markt in Asien mit begeisterten Sportwagenfans und soliden Absatzzahlen bei allen Porsche Modellen“, sagte Bernhard Maier.In Korea lieferte der bisherige Porsche-Importeur im Jahr 2012 insgesamt 1.516 Sportwagen aus. 2013 waren es bis Ende August bereits 1.357 Fahrzeuge; davon 164 der Ikone 911, 192 Boxster und Cayman, 803 Cayenne und 198 Panamera. „Mit der Einführung weiterer Modelle und einem soliden Kundenstamm sind wir zuversichtlich, dass das Team von Porsche Korea den Erfolg unserer Marke in Korea fortsetzen wird“, so Maier weiter.Die Geschäftsführung der neuen Tochtergesellschaft übernimmt (Herr) Geuntak Kim. Er hat umfangreiche Kenntnisse der Automobilindustrie und des Marktes mit Erfahrungen als Geschäftsführer von General Motors Korea und als Vertriebs- und Marketingleiter bei Chrysler Korea. Der für die Region „Overseas and Emerging Markets“ zuständige Vertriebsleiter der Porsche AG, Helmut Bröker, sagte: „Das ist der nächste Meilenstein für Porsche in Asien-Pazifik. Korea hat großes Wachstumspotenzial und mit der Gründung einer Tochtergesellschaft freuen wir uns auf eine weiter erfolgreiche Geschäftsentwicklung in Zusammenarbeit mit den bestehenden Porsche Händlern.“ Das Vertriebsnetz in Korea besteht momentan aus sechs Händlern in Daechi, Seocho, Bundang und Ilsan, Incheon und Busan. Geplant sind zusätzliche Porsche Zentren in Daegu, Daejun und Gwangjiu. Der bisherige Porsche-Importeur in Korea, die Stuttgart Sports Cars Ltd., wird seine Geschäfte ab Januar 2014 als Händlergruppe fortsetzen. (Auto-Reporter.NET/hhg)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: