Profis vom SV Werder Bremen auf Sicherheitskurs

15. Juli 2011


Auch die Profis vom SV Werder Bremen können noch was lernen. Zumindest was den Umgang mit Fahrzeugen angeht. Im thüringischen Fahrsicherheitszentrum Nohra begaben sie sich dieser Tage auf die Strecke und ließen sich von Trainern der Volkswagen driving experience in Theorie und Praxis vermitteln, wie sie unterschiedliche Fahrzeugtypen in Gefahrensituationen und im Gelände sicher beherrschen können.

Am Fahrtraining teilgenommen hatten insgesamt 36 Werderaner. Für die Fahrsicherheitsübungen standen der Golf R und Scirocco R zur Verfügung. Beim Training im Gelände kam der Touareg zum Einsatz; er ist der Dienstwagen einiger Werder-Profis. Richtig schnell ging es dann im Renntaxi mit dem Cup-Scirocco R, Audi R8 Spyder, Audi TT RS und Bentley Continental GT zur Sache. Und die Ballkünstler waren beeindruckt, „wie die Profis hinterm Lenkrad das Potenzial der Fahrzeuge nutzen können“, so das Resümee von Werders Geschäftsführer Klaus Allofs. (Auto-Reporter:NET/sr)
      

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: