RALLYE AUSTRALIEN: Jetzt wird’s wild

6. September 2013


„Wild by nature – natürlich wild“ – unter diesem Motto startet die FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) vom 12. bis 15. September in Australien zu ihrem zehnten Saisonlauf. Für Volkswagen bietet die Rallye im Land der Koalas, Kängurus und Krokodile das Potenzial, ein sportlicher Meilenstein der Marke zu werden. Denn in Down Under könnte Volkswagen den WM-Titel in Fahrer- und Beifahrer-Wertung frühzeitig nach Wolfsburg holen – und das in der Premierensaison des Polo R WRC. Sébastien Ogier/Julien Ingrassia (F/F) starten mit komfortabler Führung von 75 Zählern in der WM, müssen bei voller Punktausbeute aber gleichzeitig darauf hoffen, dass die Konkurrenz ihrerseits nicht allzu viel punktet. Zum Beispiel dank der Mithilfe ihrer Volkswagen Teamkollegen Jari-Matti Latvala/Miikka Anttila (FIN/FIN) oder Andreas Mikkelsen/Paul Nagle (N/IRL). Die Rallye Australien markiert die Rückkehr auf Schotter und den insgesamt siebten Saisonlauf auf diesem Untergrund.„Wir reisen mit maximaler Motivation nach Australien“, so Volkswagen Motorsport-Direktor Jost Capito. „Nach dem zuletzt enttäuschenden Heimspiel, bei dem wir erstmals in der Saison einen Podestplatz verpasst haben, wollen wir zurück auf das Siegerpodium. Unsere Chancen auf den WM-Titel sind nach wie vor gut – mehr Kick braucht es für Fahrer, Beifahrer, Mechaniker und Ingenieure sicher nicht. Um erfolgreich zu sein, ist wie immer in der Rallye-WM perfekte Arbeit nötig, wie sie uns schon mehrmals in dieser Saison gelungen ist. Ich kann versichern: Jeder im Team ist fokussiert auf die anstehende Aufgabe und heiß darauf, in Australien alles zu geben. Doch wir haben in Deutschland gesehen, dass eine WM-Chance zu besitzen nicht automatisch heißt, dass man sie auch nutzt. Die Rallye-WM bleibt unvorhersehbar – das macht sie so interessant.“ (Auto-Reporter.NET)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: