Rallye Dakar: Spannender Zweikampf der VW-Piloten

15. Januar 2010

Rallye Dakar, 13. Etappe: Zwei Volkswagen Race Touareg machen den Kampf um den Sieg bei der Rallye Dakar 2010 bis zur letzten Minute spannend: Auf der 13. und vorletzten Etappe des Wüsten-Klassikers nahmen Nasser Al-Attiyah/Timo Gottschalk (Q/D) ihren Teamkollegen Carlos Sainz/Lucas Cruz (E/E) 2.32 Minuten ab. Damit schrumpfte die Führung des spanischen Duos in der Gesamtwertung vor ihren Teamkollegen auf nur noch 2.48 Minuten. Mark Miller/Ralph Pitchford (USA/ZA) komplettieren weiterhin das Volkswagen Trio an der Spitze des Klassements.

Seit Tagen halten die beiden Spitzenpiloten und ihre Beifahrer die Dakar-Fans in Atem: In einer bemerkenswerten Jagd reduzierten Al-Attiyah/Gottschalk ihren Rückstand von 10.06 Minuten (Etappe 10) am folgenden Tag auf 4.28 Minuten (Etappe 11). Dann stieg die Differenz auf 5.20 Minuten (Etappe 12) und beträgt nach der heutigen Prüfung von San Rafael nach Santa Rosa in Argentinien gerade noch 168 Sekunden – es bleibt also bis zum Ziel in Buenos Aires hoch spannend. Den Tagessieg auf der insgesamt 725 Kilometer langen Etappe sicherten sich Stéphane Peterhansel/Jean-Paul Cottret (F/F) im X-raid-BMW vor Al-Attiyah. Sainz und Miller wurden Vierte und Fünfte.

Peterhansel ist als Vierter der Gesamtwertung auch bester Verfolger der drei Race Touareg an der Spitze. Drei Positionen dahinter liegt mit Giniel de Villiers/Dirk von Zitzewitz (ZA/D) auch der vierte Volkswagen Race Touareg innerhalb der sieben besten Teams. Die sportliche Entscheidung bei der härtesten Rallye der Welt fällt auf der 206 Kilometer langen Abschlussprüfung am Samstag, die die Teams in in die argentinische Hauptstadt Buenos Aires führen wird. Dort wird am Sonntag mit der umjubelten Fahrt über das Podium die siegreiche Crew gekürt.

Kris Nissen, Volkswagen Motorsport-Direktor, sagt: „Das war ein nervenaufreibender Tag: Die Rallye Dakar war spannend und sie bleibt dank Carlos und Nasser bis zum Schluss spannend. Der Tag morgen wird entscheiden, welches Volkswagen Duo die Rallye gewinnt. Jeder im Team und alle Fans können sich auf ein spannendes Finale freuen.“ (auto-reporter.net/pha)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: