RALLYE DEUTSCHLAND: Traumstart und Doppelführung für VW beim Heimspiel

23. August 2013


Der Kölner Dom als Kulisse, begeisterte Zuschauer und ein perfekter Einstand – Volkswagen ist mit dem Polo R WRC hervorragend in das Rallye-WM-Heimspiel gestartet. Am Auftakttag der Rallye Deutschland gingen Sébastien Ogier/Julien Ingrassia (F/F) vor ihren Teamkollegen Jari-Matti Latvala/Miikka Anttila (FIN/FIN) mit den Bestzeiten auf den beiden ausgetragenen Wertungsprüfungen in Führung. Latvala/Anttila blieben dabei die ersten Verfolger ihrer Teamkollegen und liegen nach Tag eins lediglich 5,7 Sekunden hinter Ogier/Ingrassia. Auf den Plätzen drei und vier folgen Thierry Neuville (Ford) und Dani Sordo (Citroën). Für den Polo R WRC bildet der WM-Lauf in Deutschland die Premiere bei einer reinen Asphalt-Rallye.Die beiden Auftaktprüfungen zeigten dabei unterschiedliche Gesichter. Die WP „Blankenheim“ in der Eifel war geprägt von zahlreichen Abzweigen und vielen Brems- und Beschleunigungsmanövern. Die zweite Sonderprüfung des Tages „Sauertal“ in der Nähe von Trier war dagegen flüssiger und rhythmischer zu fahren. (Auto-Reporter.NET)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: