RALLYE SPANIEN: Volkswagen vor Citroën und Ford

27. Oktober 2013


Je zwei Volkswagen, Citroën und Ford in den Top Sechs – die Rallye Spanien hat sich am zweiten von drei Tagen zum packenden Markendreikampf entwickelt. Das Volkswagen Werksduo Jari-Matti Latvala/Miikka Anttila (FIN/FIN) liegt mit dem Polo R WRC nach den neun Asphaltprüfungen des zwölften Saisonlaufs der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) knapp in Führung. Latvala/Anttila nehmen einen Vorsprung von 1,6 Sekunden auf Asphalt-Spezialist Daniel Sordo (Citroën) in den Rallye-Sonntag mit. Die Rallye Spanien ändert sich in ihrem Charakter nun abrupt. Am Finaltag stehen die Schotterprüfungen des einzigen WM-Laufs, der sowohl auf Asphalt als auch auf Schotter ausgetragen wird, auf dem Programm. Das Volkswagen Team baut am Samstagabend im längsten Service des Jahres (75 Minuten) die Polo R WRC von Asphalt- auf Schotterkonfiguration um. Dabei werden Aufhängungsteile, Dämpfer, Federn und Differenziale gewechselt. Schwerstarbeit für die Mechaniker. (Auto-Reporter.NET)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: